Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

1. Herren bestens fürs Finale gerüstet!

BW Merzen: Kader des Spitzenreiters um „Wunschspieler“ erweitert

18.02.2013 11:52 Uhr | 1619 x gelesen

Die Merzener „Löwen“ haben sich nicht auf ihren Lorbeeren als überraschender Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga 5 ausgeruht, sondern die Winterpause genutzt und „die Weichen für eine kontinuierliche sportliche Weiterentwicklung bereits gestellt“. Im Mittelpunkt steht die Personalplanung, die „vordergründig die Verbesserung der sportlichen Situation im Gesamtverein betrifft“, wie aus Merzen verlautet. Der aktuelle Kader hat fast vollständig für die nächste Spielzeit zugesagt, Trainer Nico Fehlhauer vorzeitig den Vertrag mit den Blau-Weißen verlängert.

„Kein Spieler wird den Verein verlassen, jedoch ist es möglich, dass der eine oder andere nur eingeschränkt zur Verfügung steht“, ist der „Löwen“-Trainer zuversichtlich, die erfolgreiche Arbeit beim überraschenden Tabellenführer der Bezirksliga 5 fortsetzen zu können. Fehlhauers
Optimismus stützt sich auch darauf, mit vier Neuzugängen ein Manko der Hinrunde in den Griff zu bekommen. „Da unser Kader aufgrund vieler Verletzungen personell absolut unterbesetzt gewesen ist, haben wir nicht nur fußballerisch, sondern auch menschlich tolle Jungs dazubekommen, die
uns in jeder Hinsicht verstärken“, freut sich der 37-Jährige über die „Wunschspieler“ Henrik Strunk (BW Hollage), Hizmir Imak (Türkgücü/Hollage) und Eduard Keib (VfLAmateure) sowie den reaktivierten Franz-Josef Schwierjohann.

Zur mittelfristig angelegten Planung gehört laut Fehlhauer auch, mit potenziellen Neuzugängen bereits einig geworden zu sein, was die Merzener aber nicht öffentlich machen. Bei allem Stolz auf den Platz an der Sonne, der schon irgendwie möglichst lange behauptet werden soll, lautet das Saisonziel der Blau-Weißen, unabhängig von der Tabellensituation „die junge Mannschaft menschlich und sportlich weiterzuentwickeln“.

Ein weiterer Schwerpunkt der internen Vereinsplanung ist dabei, dass auf keinen Fall die Reserve aus der Kreisliga absteigen darf. „Hierauf liegt unser absolutes Augenmerk in der Rückrunde“, kündigt der „Löwen“-Trainer an, der deshalb auch seine Bereitschaft erklärt hat, gegebenenfalls auszuhelfen, um den Klassenerhalt der Zweiten zu sichern.

In der Vorbereitung auf den Wiederbeginn der Punktspiele in der kommenden Woche haben die Merzener Kicker nach Angaben ihres Trainers „bisher einen guten Eindruck hinterlassen“. Dazu zählte die gute Beteiligung mit durchschnittlich 15 Spielern, die in der örtlichen Sporthalle und einem Wallenhorster Fitnesscenter die körperlichen Grundlagen für eine gute Rückrunde gelegt haben. Fehlhauer fand lobende Worte auch für die Merzener Reiter, die den Fußballern für Trainingsalternativen ihre beiden Hallen zur Verfügung stellten. Testspiele auf Kunstrasen gehörten ebenfalls zum abwechslungsreichen Programm, um spielerische Grundlagen zu verbessern. „Wir sind bestens fürs Finale gerüstet“, sagt ein selbstbewusster „Löwen“- Trainer, um aber auch gleich unmissverständlich und wiederholt zu betonen, dass der Aufstieg für den Sportverein Blau-Weiß Merzen nicht das vordergründige Ziel sei.


(Bericht: NOZ, 15.02.2013)