Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Merzen II gelingt Pokalerfolg trotz Unterzahl!

3:1 Derbysieg gegen Ankum

05.10.2006 13:50 Uhr | 2161 x gelesen

Einen neuerlichen Pokalerfolg verbuchte die Löwenreserve am Mittwochabend gegen Ankum.
In der 1. Halbzeit war das Spiel gekennzeichnet mit einem vorsichtigen Abtasten der beiden Mannschaften. Die verletzungsmäßig arg gebeutelteten Ankumer(Spielmacher v.d.Haar verletzt, E.Berg am letzten WE Schien- und Wadenbeinbruch) spielten den Ball immer druckvoll nach vorn, aber die Abwehr um Libero R.Kornhage, sowie dem Abwehrduo H.Glins/M.Stermann stand sicher.
In der 33. Minute aber kam es zu einem Ankumer Konter! Der ballführende Ankumer Stürmer Dennis Hesse wurde von Hinni Glins von Hinten "umgesenst" und Schiri Klaus Gerban zückte die Rote Karte. Doch anstatt das die Ankumer nun sicher losstümten, liess man Merzen Platz. In der 36. Minute beging Ankums Spielertrainer Andre Heile ein Foul vor der Strafraumgrenze. Christian "Holli" Holstein knallte den Freistoss ins untere rechte Eck. Vier Minuten später hatte Ankum noch mehr Glück. Einen Schuss von Ralf Hallermann ging nur an die Latte.
Kurz nach der Halbzeit schien das Spiel eine Wendung zu nehmen. Ein harmlos aussehender Ball sprang auf Keeper Florian Rechtien zu, der Ball aber versprang über den verdutzten TW hinweg ins Tor. Libero Kornhage kam zu spät. Doch Merzen steckte nicht auf, und kämpfte weiter. Ankum kam trotz Überzahl zu keiner richtigen Torchance.
In der 67. Minute fasste sich Björn Schmidt ein Herz und brach über der rechten Seite in den Torraum rein, und wiederrum Andre Heile konnte den Mittelfeldrenner nur mit einem Foul bremsen - Elfmeter! Der nach der Roten Karte von Hinni Glins zum Kapitän aufgestiegene Alex Singer schnappte sich den Ball(Chr. Holstein und R.Kornhage hatten die letzten Elfer verschossen!), und versenkte diesen sicher oben links! Ankum reagierte eher geschockt als mutig, und machte weiter nichts aus der Überzahl. Martin Plog fasste sich ein Herz und verzog aus 25 Metern knapp(73. Minute). In der 80. Minute gab es einen Freistoss für Merzen. Diesen trat Christoph Geers von halblinks mustergültig rein, und Matthias Stermann vollendete per Kopf.
Alles in allem ein Spiel was Hoffnung für die nächsten Wochen macht um endlich aus dem Keller rauszukommen.

Rechtien - Kornhage - Stermann, H.Glins - B.Glins, Singer, Geers, Schmidt, Hallermann, - Plog, Holstein(82.O.Knaub)