Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Löwenelf fährt klaren Heimsieg ein!

I.Herren mit Befreiungsschlag gegen Tus Bersenbrück II


01.04.2022 21:22 Uhr | 205 x gelesen

Am gestrigen Donnerstagabend konnte unsere I.Herren das torreiche Duell gegen die Reserve des Tus Bersenbrück für sich entscheiden.

Nach dem Anstoß um 20Uhr auf der Löwenkampfbahn erwischte Bersenbrück den besseren Start in das Spiel und kam zu aussichtsreichen Torchancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten.
Daraufhin schlugen die Löwen letztendlich durch Fabian von der Haar in der 36. Minuten zuerst zu und sorgten für die erste Führung. Beide Mannschaften hatten aufgrund der bisher geringen Punkteausbeute viel zu verlieren und so erhöhte der Tus seinerseits wieder den Druck.
Kurz vor der Halbzeit nutzten die schnellen Spitzen der Bersenbrücker einen Gegenangriff und konnten ausgleichen. Zu allem Überfluss fing sich unsere Mannschaften mit dem Halbzeitpfiff auch noch das 1:2.


Nachdem unsere Elf eine Drangphase in den ersten Minuten der zweiten Hälfte abwehren konnte, sorgte eine direkt verwandelte Freistoßflanke durch Michael Rechtien für den ersehnten Ausgleich.
Durch das Tor bekamen die Löwen von Coach Jupp Schmidt deutlich mehr Selbstvertrauen und waren danach auch in den Zweikämpfen präsenter. Folgerichtig konnte Celly Holstein unsere Mannschaft zum zweiten mal in Führung bringen, indem er den Ball nach einer Ecke unter die Latte unhaltbar ins Tor nagelte.

Nun waren die Löwen am Drücker und hielten den Druck hoch. In der 68. Minute kam es dann wohl zum kuriosestem Moment des Abends. Marlon Hörnschemeyer verwertete eine Großchance zum 4:2, nachdem die Löwen vorher zunächst die Latte trafen, dann der Nachschuss vom Pfosten wieder zu Fabian von der Haar prallte, der dann wiederum mustergültig für Marlon vorlegte. Nicht gut für die Nerven des Trainers, aber sehr unterhaltsam.
Nur zwei Minuten später setzte dann Michael Rechtien in der 70.Minute den Schlusspunkt mit einem Strich ins Lange Eck, als er frei nach einer Ecke zum Schuss gekommen war.

Mit dieser Leistung konnte sich die Löwen-Elf zumindest vorerst vom letzten Platz befreien und muss nun mit Selbstvertrauen, unbedingtem Willen und Konzentration das nächste Heimspiel am 10.04 gegen Hollage II angehen.