Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Basketballlöwen kämpfen OTB Titans nieder.

Trotz des Fehlens dreier Stammkräfte gelingt der 16. Sieg in Serie


09.03.2009 13:30 Uhr | 1. Herren | 2183 x gelesen

Wie bereits erwartet, lieferten sich die Löwen am vergangenen Samstag ein enges Spiel mit den Titans vom OTB. Am Ende konnte man einen 77:68 Erfolg verbuchen. Doch dieser sollte hart erarbeitet werden müssen.

Ohne die Stammkräfte Kuhlmann, Hüllen und Wetstein, starte man gut in die Partie. Die Centerspieler arbeiteten stark beim Rebound und trafen unter dem Korb sehr hochprozentig.
Auch in der Defense stand man geordnet und ließ den Titans wenig platz für freie Schüsse.
So setzten sich die Löwen im Verlauf des Viertels bereits leicht ab und gingen mit 22:11 erstmals in die Pause.

Im zweiten Abschnitt machte der OTB die Zonenverteidigung gekonnt enger ließ den Centern keinen Raum für Aktionen. So lag es an den Außenspieler aus dem dadurch frei gewordenen Räumen Punkte zu machen. Spiegelbildlich zum Saisonverlauf klappte dies auch ohne Probleme. Florian Hugenberg machte den Anfang und streue gleich drei 3er in Serie ein. Der OTB punktete vor allem an der Freiwurflinie. Die schnellen Flügelspieler zogen immer wieder das Foul gegen die Langen des Blau- Weiß und verwandelten sicher. Stand zur Halbzeit 35:26.

Der Seitenwechsel brachte die Merzener dann aus der Ruhe. Schlecht organisierte Angriffe und wilde Würfe, brachten den OTB Punkt um Punkt heran. Mitte des Viertels gelang es den Gästen dann, die zehn Punkte Markte zu knacken. Merzen lag zwischenzeitlich nur noch mit fünf Punkten in Front, ehe Alexander Imwalle, Johannes Brinkmann und Florian Hugenberg mit ihren Dreiern für Entlastung sorgten. Doch der OTB ließ sich nicht abschütteln und blieb dran. Stand nach dem 3. Viertel 53:47.

Im letzten Abschnitt kassierten die Center der Löwen dann schnell unglückliche Fouls. Gegen die dichte Zone der Gäste fand man unter dem Korb immer noch keine Mittel und so war es wieder an den Flügelspielern gelegen, das Spiel zu entscheiden. Mit zwei Dreiern von Brinkmann setzten sich die Löwen dann 5 Minuten vor Schluss erstmals wieder deutlicher ab (60:49). Florian Herdemann und Michael Güter mussten vier Minuten vor Schluss jeweils mit dem 5. Foul auf der Bank Platz nehmen. Doch die Mannschaft, allen voran Benedikt Lingens kämpften bis zur letzten Sekunde weiter und sicherte den 16. Saisonsieg.

Insgesamt geht der Sieg auf jeden Fall in Ordnung, da die Merzener zu keiner Zeit des Spiels in Rückstand lagen. Es verbleiben jetzt nur noch zwei Saisonspiele. Am 14.03. reisen die Löwen zum Tabellenschlusslicht TV Meppen, ehe es dann am 28.03. in heimischer Halle zum Topspiel gegen den SV Bad Laer kommt.


Für Merzen spielten: Punkte / davon 3er

# 4 Johannes Brinkmann 14/4
# 5 David Anders 6
# 8 Toni Ricke 10
# 10 Benedikt Lingens 7
# 11 Alexander Imwalle 3/1
# 12 Florian Herdemann 8
# 14 Florian Hugenberg 15/5
# 15 Michael Grüter 14