Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Merzen bezwingt Bad Laer

Knapper Sieg nach spannendem Spiel


02.03.2009 09:03 Uhr | 1. Herren | 2210 x gelesen

Die Merzener Basketball-Löwen gewannen am vergangenen Samstagabend ihr Gastspiel beim SV Bad Laer denkbar knapp mit 73:70.

Zunächst erwischten die Merzener ihr wohl schlechtestes Startviertel der Saison. Nach einer zeitweiligen 17:11-Führung baute das Team stark ab. Während man offensiv kaum Mittel gegen die dichte Zonenverteidigung des Gegners fand, offenbarte man in der Defensive zu viele Lücken, welche dankend angenommen wurden und Bad Laer zu einer klaren Führung verhalfen (28:19).
Im zweiten Abschnitt kaum Änderung. Trotz engagierter und starker Verteidigung der beiden Center Grüter und Lingens, hatten die Blau-Weißen ihre Mühen mit dem Bad Laerer Schwermann. Erst kurz vor der Halbzeit steigerten sich die Löwen noch einmal und konnten durch einen 6:0-Lauf von Toni Ricke bis auf drei Punkte herankommen.
Halbzeitstand: 44:41.
Im dritten Viertel erhöhte Merzen dann noch mal den Druck in der Defense, während Spielertrainer Kuhlmann mit starken Einzelaktionen die Merzener wieder in Führung bringen konnte, sodass die Lions mit einem Punkt in Front in die letzte Spielperiode gingen.
Doch auch im letzten Durchgang konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Beide Mannschaften verteidigten ungemein stark und ließen nur wenig zu.
Als man drei Minuten vor dem Ende mit 69:63 führte, hatte Merzen die große Chance den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Doch konnte Bad Laer 15 Sekunden vor Schluss nochmals ausgleichen (70:70).
Merzen nahm die Auszeit um den letzten Angriff von der Mittellinie zu gestalten. Nach dem Einwurf war es ausgerechnet der zuvor erfolglose Johannes Brinkmann, der die Zeit bis auf 3 Sekunden herunterspielte und mit einem äußerst glücklichen Sonntagsschuss von der Dreierlinie zum Sieg traf.
So war die Freude groß über einen schmeichelhaften und glücklichen Sieg in einem völlig ausgeglichenen Spiel, welches sicherlich auch zu Gunsten des starken Bad Laerer Teams hätte ausgehen können.
Der bereits feststehende BOL-Aufsteiger aus Merzen bleibt damit ungeschlagen und will die weiße weiße Weste auch in den restlichen drei Partien wahren.

Aufgebot Merzen

# Name Punkte/davon 3er

4 Brinkmann 4/1
7 Wetstein 7/1
8 Ricke 15
9 Kuhlmann 18
10 Lingens 10
11 Imwalle
14 Hugenberg 3/1
15 Grüter 16