Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

WUNDER WIRD WAHR !!!

Merzener Lions feiern vorzeitige Meisterschaft und Aufstieg in die Bezirksoberliga


23.02.2009 12:54 Uhr | 1. Herren | 2226 x gelesen

Nach einem starken Auftritt gewannen die Basketball-Löwen ihr Gastspiel beim TuS Bad Essen mit 88:65. Durch die Niederlage des SV Bad Laer gegen den MTV Lingen können die Löwen die vor Saisonbeginn nicht für möglich gehaltene Bezirksliga-Meisterschaft bejubeln und stehen somit bereits 4 Spieltage vor Saisonschluss uneinholbar als Aufsteiger in die Bezirksoberliga fest.

In Bad Essen zeigte man von Anfang an, warum die Saison bisher so erfolgreich verlief. Aggressivität in der Defense und viel Selbstvertrauen beim Korbabschluss sorgten bereits nach dem ersten Viertel (23:15) für Klarheit.
Im zweiten Abschnitt erhöhten die Löwen den Druck.
Johannes Brinkmann und Florian Hugenberg sorgten mit ihren Dreiern für eine deutliche 34:17 Führung. Auf Seiten der Gastgeber wussten lediglich Topscorer Höckmann (19) und Center Maschmeyer (14) zu gefallen und verhinderten einen höheren Pausenrückstand. Halbzeitstand 44:27.
Den Seitenwechsel eröffnete Max Wetstein mit einem sehenswerten Dreier, ehe Bad Essen einen 8:0-Lauf hinlegte und den Abstand noch einmal auf 49:34 verkürzen konnte.
Doch die Löwen blieben ruhig und nutzten die offene Deckung der Gastgeber.
Toni Ricke hatte seine stärkste Phase des Spiels und brachte die Blauen mit 10 seiner insgesamt 16 Punkte wieder auf Kurs.
So gingen die Löwen mit einer komfortablen 66:48 Führung in den letzten Abschnitt und brachten mit Tiefenthaler und Imwalle zwei frische Spieler, die mit viel Energie die Defense-Intensität weiter hoch hielten.
Zwei weitere Dreier von Hugenberg und Wetstein brachen dann endgültig den Willen der Bad Essener und Merzen sicherte sich souverän den 14. Sieg in Serie. Endstand 88:65.
Einziger Wehrmutstropfen ist die Verletzung von Bastian Hüllen, der sich kurz vor dem Seitenwechsel eine Verletzung zuzog und nicht weiterspielen konnte. Auf diesem Wege wünschen wir gute Besserung!


Nun können die Löwen die restlichen vier Partien deutlich gelassener angehen, wollen aber Konzentration und Siegeswillen keineswegs vernachlässigen. Ziel ist es jetzt, die Saison als würdiger Meister und Aufsteiger - wenn möglich - ungeschlagen zu beenden!

Bedanken möchten wir uns bei den treuen Fans, die uns auch bei Auswärtsspielen stets unterstützten und der Mannschaft den nötigen Motivationsschub gaben!

Für Merzen spielten:

# Name Punkte/davon 3er

4 Johannes Brinkmann 11/1
5 Andre Tiefenthaler
7 Max Wetstein 15/2
8 Toni Ricke 16
9 Michael Kuhlmann 4
10 Benedikt Lingens 4
11 Alexander Imwalle 2
12 Florian Herdemann 8
13 Bastian Hüllen 6
14 Florian Hugenberg 6/2
15 Michael Grüter 16