Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Löwen halten Konkurrenz auf Distanz

Wichtiger Sieg gegen ärgsten Verfolger


19.01.2009 17:24 Uhr | 1. Herren | 1760 x gelesen

Die Löwen feierten am vergangenen Samstag beim MTV Lingen mit 78:63 den zehnten Sieg im zehnten Spiel und stehen damit weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze der Bezirksliga Süd.

Gleich zu Beginn machte Merzen Druck und konnte durch Grüter und Wetstein die ersten Punkte erzielen. Johannes Brinkmann und Toni Ricke sorgten mit frühen Dreiern bereits schnell für eine 10 Punkte Führung. Kurz vor Ende des Viertels konnte Lingen die Nachlässigkeiten in der Verteidigung nutzen und zur Viertelpause auf 16:23 verkürzen.
Im zweiten Abschnitt nahmen die Löwen das Heft wieder in die Hand. Die Centerspieler punkteten weiter unterm Brett und auch die Defense, angeführt vom starken Benedikt Lingens, stand besser. Zwischenzeitlich konnte man sich so eine komfortable 18-Punkte-Führung erarbeiten. Leider agierte man in der Folge zu überheblich und Lingen kam mit zwei Dreiern zur Pause wieder auf 10 Punkte heran. Stand 32:42.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Der MTV machte den Raum in der Verteidigung eng und ließ den großen Spielern nur wenige Möglichkeiten zum Punkten. Im Gegenzug waren die Löwen zeitweise zu unkonzentriert und kassierten unnötige Fouls. Lingen kämpfte sich Punkt für Punkt heran. Stand nach dem dritten Viertel 50:57.
Im letzten Abschnitt wurde das Spiel ruppiger. Viele Fouls sollten die Schlussphase des Spiels prägen. Nach dem schmerzlichen fünften Foul von Lingens, der den Liga-Topscorer Sabel bis dahin auf unter zehn Punkte gehalten hatte, sollte Lingen die Partie noch einmal spannend machen. Lediglich vier Punkte trennten die Mannschaften, ehe Bastian Hüllen sich ein Herz fasste und die Führung der Löwen mit sicheren Halbdistanzwürfen und energischen Korbaktionen ausbaute.
Beim Gastgeber lagen nun offenbar die Nerven blank. Immer wieder haderte man mit den Unparteiischen, die sich gezwungen sahen technische Fouls zu verteilen um die Aufruhr zu bremsen. Viele bereits foulbelastete Lingener mussten somit auf der Bank bleiben, sodass zwei Minuten vor Schluss lediglich vier Feldspieler zur Verfügung standen. Daraufhin stellten beide Teams das Spielen ein und ließen die verbleibende Zeit herunter laufen, was leider zu einem unschönen Ende dieses Topspiels führte.
Merzen bescherte dem MTV Lingen damit die erste Heimniederlage der Saison und baut seine Tabellenführung weiter aus.
Insgesamt können die Löwen mit der Leitungssteigerung nach dem Nordhorn- Spiel zufrieden sein. Wenn die Konstanz zurück kommt, dürfte es der physisch starken Mannschaft gelingen, noch weitere Siege in der laufenden Saison einzufahren.

Für Merzen spielten: Punkte/3er

4 Johannes Brinkmann 3/1
5 Eduard Schwarz
7 Max Wetstein 2
8 Toni Ricke 17/1
9 Michael Kuhlmann 11
10 Benedikt Lingens 2
11 Alexander Imwalle
12 Florian Herdemann 15
13 Bastian Hüllen 14
14 Florian Hugenberg
15 Michael Grüter 14