Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

🏀 +++ Overtime-Krimi mit besserem Ende für Quakenbrück +++ 🏀

Toller Basketballabend wird leider nicht belohnt.


09.02.2022 07:05 Uhr | 1. Herren | 684 x gelesen

Das 13. Saisonspiel der Merzener Löwen in der 2. Regionalliga stand mal wieder unter keinem guten Stern. Mit Sasa Cusic, Benni Lingens, Romello Steffen, Papito N’Galala und Karl Howard fehlten wieder einmal 5 Spieler. Mit dem TSV Quakenbrück empfing man einen starken Gegner, der erst 3 Niederlagen zu verzeichnen hatte. Marius ter Heide und Christopher Martin aus der 2. Mannschaft verstärkten das Team, so dass zumindest 9 Spieler zur Verfügung standen.

Die Löwen starteten gut in die Partie. Durch einige Fastbreaks und gute Verteidigung konnten sich die Hausherren nach 5 Minuten auf 12:5 absetzen. Die Gäste aus Quakenbrück hielten jedoch in der Folgezeit dagegen und mit einem 20:21 ging es in das zweite Viertel.

In der zweiten 10 Minuten spielten die Blau-Weißen immer stärker auf. Angetrieben von einem überragenden Vince Garrett in der Offensive setzten sich die Hausherren immer weiter ab. In der Defense stand man stabil und ließ nur 13 Punkte zu. Mit einem leicht überraschenden Vorsprung von 43:34 ging es in die Kabine.

In der Halbzeit mahnte Coach Christian Rupp nicht wieder den Start in die 2. Halbzeit zu verschlafen. Zwar verschlief man diesen nicht komplett, dennoch starteten die Gäste vom QTSV besser und konnten den Vorsprung der Löwen bis zum Ende des 3. Spielabschnittes auf 4 Punkte reduzieren (67:63).

Im letzten Viertel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Während Garret für das Groß der Merzener Punkte sorgte, war auf der Gegenseite Trainersohn Mats Woltmann am Brett kaum zu kontrollieren. 30 Sekunden vor dem Ende führten die Löwen mit 79:77 bei Ballbesitz von Quakenbrück. Die Gäste spielten ein cleveres Pick-and-Roll und die Löwen foulten sogar noch beim Korbwurf. Den anschließenden Freiwurf vergaben die Artländer jedoch und mit 19 Sekunden auf der Uhr und Gleichstand (79:79) hatten die Gastgeber die große Chance das Spiel zu entscheiden.
Leider wollte der Ball jedoch nicht in den Korb und so musste die Verlängerung die Entscheidung bringen.

In der Verlängerung machte sich die Jugend und der vermutlich längere Atem der Gäste bemerkbar. Den Gastgebern gelang kaum noch ein Korb und die Artländer setzten sich bis 1 Minute vor dem Spielende vorentscheidend auf 87:80 ab. Während so mancher Zuschauer sich schon der Biertheke zugewandt hatte, bekamen die Löwen auf einmal die dritte Luft. Die Verteidigung über das ganze Feld brachte den QTSV etwas in Bedrängnis und die Blau-Weißen konnte 4 schnelle Punkte in Folge erzielen. Auch den letzten Angriff beim Stand von 84:87 hatten sich die Merzener erkämpft. Ein recht guter „Dreier“ von Garrett schaute schon in den Korb, sprang aber leider doch wieder heraus.

Auch wenn die Niederlage schmerzt und die Löwen sich langsam im Abstiegskampf befinden, so war es in jedem Falle für die Zuschauer ein spannender und mitreißender Basketballabend.

Schon am kommenden Samstag – 12.02.2022 um 19:30 Uhr – kommt es zum nächsten Lokalderby gegen den BBC Osnabrück. Personaltechnisch schaut es hier etwas besser aus und die LIONS sind gewillt, dieses Mal zwei Punkte gegen den Abstieg einzufahren!

LIONS GO!!!
💙🤍🦁🏀

#bwmerzenlions #basketball #merzen

#daswundervonmerzen #merzenistkult
#sport #cleverfit #ankum #bersenbrück
#osnabrück #fürstenau #voltlage #neuenkirchen #bramsche #quakenbrück #burgmannstadt

#practice #training #health #agains #practice
#lionsgo #qtsvbb