Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

LIONS meistern Heimpremiere

Rund 300 Zuschauer sehen tolle Aufholjagd in Hälfte zwei

14.10.2019 17:07 Uhr | 1. Herren | 586 x gelesen

Die Merzener Basketballer haben am Samstag (12.10.19) ihr erstes Heimspiel nach Startschwierigkeiten für sich entschieden. Gegen die BG 89 Rotenburg/Scheeßel HURRICANES bedurfte es einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, ehe ein am Ende doch noch souveräner Sieg heraussprang. Mit 71:59 schickte man die mit nur sieben Mann angereisten Gäste wieder zurück in den Norden.

Als die Schiedsrichter um 19:30 Uhr die Partie anpfiffen, war es endlich soweit: Die lang ersehnte Heimspielpremiere der BW Merzen LIONS in der Oberliga West nahm endlich ihren Lauf.
Zuvor hatten unzählige Helfer, Spieler und Verantwortliche abermals dafür gesorgt ein tolles und beeindruckendes Event auf die Beine zu stellen. Gleichwohl die Basketballabteilung auch schon in der vergangenen Saison für stets tolle Rahmenbedingungen (Freibier, Pizza, DJ, Cheerleader, Moneyball, Spielervorstellung) rund um das Spiel gesorgt hatte, konnte man an diesem Samstag durch erfolgreiches Marketing im Vorfeld einen erneuten Zuschauerzuwachs verzeichnen.

Doch kaum war die Partie angepfiffen, gab es schnell die erste Ernüchterung, als die Gäste binnen einer Minute die ersten 4 Punkte erzielten.
Zwar sorgte das neue Starting-Trio um Genadijs Melniks, Romello Steffen und Dimitri Kuzin dafür, dass die Löwen zunächst im Spiel blieben und auch Star-Neuzugang und US-Import Darreon Tolliver (mit 17 Punkten Topscorer der Löwen) markierte seine ersten Zähler. Doch merkte das Merzener Publikum früh, dass das Spiel an diesem Abend sicherlich kein Selbstläufer wird.
Insbesondere Rotenburgs Nr.6 Hauke Sievers (33 Punkte!) machte der Löwen-Defense das Leben extrem schwer. Der erfahrene Aufbau- und Flügelspieler brillierte durch unglaubliche Effizienz und Treffsicherheit und bescherte seinem Team eine hoch verdiente 24:19-Führung nach dem ersten Viertel.
Coach Rupp reagierte und versuchte bei seiner Spielerrotation sowohl mit jugendlicher Frische als auch Erfahrung neue Akzente zu setzen. Doch es half zunächst nichts. Die Gastgeber wirkten zu verkrampft in der Offensive, ließen viele offene Würfe liegen und vergaßen in der Verteidigung ihren Job zu machen. Ganze 7 Zähler brachte man zum Entsetzen der Fans auf das Scoreboard und ging beim Stand von 26:37 leicht geknickt in die Halbzeitpause.
In der Kabine wollte ein sichtlich enttäuschter Trainer Rupp kaum Worte zur ersten Halbzeit verlieren und versuchte den Fokus der Spieler gleich wieder nach vorne zu richten. „Defense spielen“ und „nicht aufs Ergebnis schauen“ lautete die Devise für die zweite Hälfte.
Gesagt, getan.
Im dritten Viertel kämpften sich die Lions wieder stückweise zurück. Vor allem Rückkehrer Max Grevemeyer (10 Punkte) wusste nach seiner Verletzungspause zu überzeugen und war als Lenker und Denker ein wichtiges und belebendes Element im Angriffsspiel der Löwen.
Auch in der Defense legte das Team einen Gang zu.
Zwar waren die Gäste aus dem Norden oftmals nur mit Fouls zu stoppen und trafen auch ihre Freiwürfe hochprozentig, doch konnte insbesondere Merzens lettischer Neuzugang Gena Melniks die Räume von Topscorer und Gefahrenherd Sievers zumindest deutlich einschränken.
Für Wirbel sorgte außerdem Romello Steffen (16 Punkte), ebenfalls Neuzugang aus Ibbenbüren (Regionalliga). Mit unbändigen Drives teils über das gesamte Spielfeld war der schnelle Guard durch die „Hurricanes“ kaum zu stoppen. Ein besonderes Schmankerl gelang ihm zum Ende des dritten Viertels, als er beim Fastbreak einen Pass quasi „blind“ ans Brett warf und US-Spieler Tolliver einen Alleyoop-Dunk servierte, was den zwischenzeitlichen Ausgleich bedeutete und die Halle kurzzeitig zum Beben brachte.
Im vierten Viertel entwickelte sich das Spiel dann schließlich ganz zum Geschmack der Zuschauer. Zunächst blieb es spannend: Bis zur 33.Minute gab es nahezu bei jedem Angriff einen Führungswechsel. Dann aber legte die Löwen-Defense trotz enormer Foulbelastung (4 Spieler mit 4 Fouls) noch eine Schippe drauf. Die ersatzgeschwächten Gäste mussten ihrer Kondition Tribut zollen und fanden fortan nicht mehr die nötigen Mittel zum Punkten. Die Merzener hingegen legten einen 11:0-Lauf hin und brachten den am Ende nicht unverdienten Sieg schließlich unter Dach und Fach.
So gelang nach einem holprigen Start am Ende doch noch ein versöhnlicher Abschluss eines wieder mal tollen Basketballabends in der Merzener „Löwenhöhle“.
Die Lions werden sicherlich ihre Schlüsse ziehen, um in den kommenden Partien nicht wieder die gleichen anfänglichen Fehler zu machen. Am kommenden spielfreien Samstag bestreiten die Merzener daher ein Testspiel in Bad Essen.
Wer Lust auf mehr (bekommen) hat, ist in zwei Wochen wieder herzlich eingeladen vorbeizuschauen:
Am Samstag, den 26.10.19 um 19:30 Uhr, spielen die LIONS zuhause gegen die BSG Bremerhaven II.
Wir zählen auf EUCH! LIONS GO!

Endstand:

BW Merzen LIONS – BG 89 Rotenburg/Scheeßel HURRICANES 71:59 (19:24, 7:13, 25:14, 20:8)

Es spielten (Punkte/3er):

#1 Darreon Tolliver (17)
#2 Romello Steffen (16)
#5 Andre Tiefenthaler
#6 Johannes Brinkmann (3/1)
#7 David Arlinghaus (4)
#9 Genadijs Melniks (6)
#10 Max Grevemeyer (10)
#11 Dimitri Kuzin (6)
#12 Benedictus Lingens
#13 Bastian Hüllen
#14 Marius Ter Heide (2)
#15 Stefan Brüggemann (7)
Trainer: Christian Rupp
Betreuerin: Jessica Rupp

Ein großer Dank gilt allen Zuschauern, Helfern und Sponsoren, die dieses tolle Event realisiert haben!!!










Unterstützt werden die LIONS durch:
Nordsterne GmbH & Co. KG - www.autohaus-nordsterne.de
meinesauna - www.meinesauna.de
VENDO SOLAR GmbH & Co. KG - www.vendo-solar.de

Pizzeria Casa Lopergolo
Gasthof Dückinghaus – www.dueckinghaus.de
DJ5-Events - www.dj5events.com
vacopro gmbh - www.vacopro.de
Kreissparkasse Merzen - www.ksk-bersenbrueck.de/
Levien Recycling – www.levien-recycling.de
Köstermenke Elektro-Heizung-Sanitär – www.haustechnik-koestermenke.de
OHF – Haus für Finanzplanung – www.hausfuerfinanzplanung.de
Distorted People – www.distortedpeople.com

Weitere Bilder auf unserer facebook-Seite...

Mehr Informationen: https://www.facebook.com/pg/bwmerzen.lions.basketball/photos/?tab=album&album_id=416568375719475