Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

LIONS knacken die 100!

Ein Sieg für die Zuschauer – Brüggemann und Thomas erneut nicht zu stoppen

15.11.2018 00:12 Uhr | 1. Herren | 293 x gelesen

Einhundertundeins Punkte. Fünfter Sieg im sechsten Spiel! So die Zahlen in Worte.
Die LIONS haben am Wochenende eindrucksvoll nachgelegt und ihren Zuschauern ein echtes Spektakel geboten. Erstmals seit geraumer Zeit konnte wieder die 100-Punkte-Marke geknackt werden. Gegen die „Raptors“ vom TuS Bad Essen stellten die Lions bereits früh die Weichen auf Sieg und schickten einen am Ende gebrochenen Gegner mit 101:72 wieder nach Hause.

Zunächst verschliefen die Löwen jedoch die Anfangsphase. Bereits nach wenigen Minuten sorgte Bad Essens Unruheherd Radion Gross, den die Merzener erst in der zweiten Halbzeit in den Griff bekamen, mit einem Dreipunktspiel für hängende Köpfe auf Seiten der Gastgeber.
Wie schon eine Woche zuvor war es aber Bastian Hüllen, der mit zwei Geistesblitzen zu einfachen Punkten kam und sich mit seinem Team zurückmeldete (4:8, 3.Min).
Ab der vierten Minute übernahmen dann Merzens Protagonisten. Trotz einer wieder mal souveränen Teamleistung musste man nach Spielende nicht lange nach ihnen suchen: Mit zusammen 61 Punkten hatten Stefan Brüggemann (32) und Devonte Thomas (29) den wohl größten Anteil am Merzener Sieg. Das Duo sorgte mit mehr als der Hälfte aller Löwen-Punkte für klare Verhältnisse an diesem Abend.
Allein im ersten Viertel gingen fast alle 30 Zähler (davon 4 von Hüllen + 3er von Brinkmann) auf das Konto der beiden Offensiv-Maschinen.
Im zweiten Abschnitt fast das gleiche Bild: Am Brett scorte „Capitano“ Brüggemann gegen die körperlich unterlegenen Gegner nach Belieben, von außen penetrierte der athletische Thomas immer wieder blitzschnell zum Korb und vollstreckte per Layup oder zog wichtige Fouls.
Für Aufsehen und Jubel auf Bank und Tribüne sorgten Max Wetstein per Dreier zum zwischenzeitlichen 53:39 (17.Min) sowie Max Grevemeyer per Layup und Bonus-Freiwurf zum 61:40 (19.Min), die mit ihren Plays zum richtigen Zeitpunkt wichtige Zeichen setzten.
Einzig die Defense ließ noch etwas zu wünschen übrig, was 46 Punkte auf Gegner-Seite deutlich belegten. 3 Fouls und 5 Freiwurftreffer des TuS eine Minute vor Halbzeitpfiff ließen den 20-Punkte-Vorsprung wieder schrumpfen (HZ 61:46).
Im dritten Viertel kam auch in der Defense die erhoffte Besserung. Gerade einmal 11 Punkte ließ die Truppe von Trainer Rupp zu. Einen 10:0-Run der Blau-Weißen (Grevemeyer, Brüggemann und Hüllen) und die vermeintliche Vorentscheidung zum 71:46 (23.Min) egalisierten die Gäste zunächst und kamen zur Mitte des dritten Viertels nochmal auf 16 Punkte heran (71:55, 26.Min).
Binnen drei Minuten stellte Merzens Topscorer-Duo in der wohl spielentscheidenden Sequenz (28.-30.Min) den alten Abstand allerdings wieder (81:55, 30.) her. Die Gäste, die vor allem zu Beginn noch sehr gut mithielten, waren endgültig gebrochen.
Im Schlussviertel wechselte Coach Rupp noch einmal kräftig durch. Insbesondere die Spieler aus der zweiten Herren (Braun, Prieshoff, Seebach und Gerbus) kamen zum Einsatz und fügten sich nahtlos ins Spiel ein. Für ein Highlight sorgte zudem Alex Altmann. Der Center vertrat im Schlussviertel Merzens Matchwinner Brüggemann mehr als ordentlich und erzielte u.a. 6 Punkte hintereinander.
Am Ende standen ein deutlicher Sieg und eine klasse Leistung, die auch beim Publikum mächtig Eindruck hinterließ.

Aufgrund des frühzeitigen Abstiegs des Osnabrücker SC sowie einer Terminverlegung gehen die LIONS nun in eine zweiwöchige Spielpause.
Am Dienstag, den 27.11. um 20 Uhr, ist man dann zu Gast beim TV Georgsmarienhütte, auf den es sich nun ausgiebig vorzubereiten gilt.
Danach folgt ein „Roadtrip“ mit Spielen in Vechta (08.12.), Hagen (15.12.) und Cleverns-Sandel (05.01.), bevor wir EUCH am Samstag, den 12.01.2019 um 19:30 Uhr zum Spiel gegen Oldenburg wieder in heimischer Halle begrüßen dürfen!
Natürlich wieder mit Moneyball, Pizza, Pils und Musik von DJ 5Events!
Seid dabei und unterstützt die Löwen!
LIONS GO!!!

Endstand:

BW Merzen LIONS – TuS Bad Essen RAPTORS 101:72 (30:23, 31:23, 22:11, 18:15)

Es spielten (Punkte/3er):

#1 Max Wetstein (6/2)
#2 Marcus Henschel
#6 Johannes Brinkmann (3/1)
#7 Oleg Braun
#9 Leon Prieshoff
#10 Max Grevemeyer (10)
#11 Stefan Brüggemann (32)
#12 Alexander Seebach
#13 Bastian Hüllen (13)
#14 Alex Altmann (6)
#15 Birger Gerbus (2)
#23 Devonte Thomas (29/1)
Trainer: Christian Rupp
Betreuerin: Jessica Rupp
Nicht dabei: Lingens (beruflich), Maaßmann (verletzt).


Ein großer Dank gilt wie immer allen Helfern und Organisatoren, insbesondere der U16, die zudem das Kampfgericht stellte und fleißig Bier zapfte!

Im weiteren bedanken sich die LIONS ganz herzlich bei der Kinder-Tanzgruppe "Girls Dance" unter der Leitung von Kathrin Frerker und Birgit Hüllemeyer, die den Zuschauern in der Halbzeit eine tolle Show boten und die Löwen lautstark anfeuerten!
Ihr ward unser 6.Mann auf dem Feld!!!


Die Löwen werden unterstützt von:
www.nordsterne.de
www.meinesauna.de
www.vendo-solar.de