Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

88:55 – LIONS holen ersten Sieg

Merzener Basketballer begeistern durch tolles Teamplay und mehr Qualität

23.09.2018 22:49 Uhr | 1. Herren | 428 x gelesen

Eine Woche nach der unglücklichen Heimpleite gegen Cleverns-Sandel (64:66) haben sich die Löwen wieder rehabilitiert. Am Sonntag (23.09.18) gelang in Oldenburg ein deutlicher und stark erspielter 88:55-Sieg.

Gegen ein junges und dynamisches Team, das wieder einmal aus vielen Talenten der Baskets-Akademie Weser-Ems bestand, hatten die Löwen nur zu Beginn ein paar Schwierigkeiten. So stand es nach den ersten zehn Minuten 20:19 für die Gastgeber.
Im zweiten Viertel spielten die Blau-Weißen dann aber ihre körperliche Überlegenheit aus und starteten einen 11:0-Run, bei dem insbesondere die von der Bank kommenden Center Altmann und Brüggemann sowie die Guards Henschel und Hüllen mit neuer Energie das Angriffsspiel belebten (30:20, 14.Min).
Im weiteren Verlauf kam auch Neuzugang Devonte Thomas in Form. Dem US-Amerikaner gelang nach anfänglichen Wurfproblemen sein Durchbruch: Mit 27 Punkten avancierte er zu Merzens Topscorer.
Kurz vor der Halbzeit fand der OTB dann wieder ins Spiel. Nadelstiche durch die Dreier von Thomas (15.) und Grevemeyer (17.) sowie Punkte am Brett durch Energizer Benny Lingens (14 Punkte) sorgten aber für eine komfortable Halbzeitführung: 42:31.
Kurz vor Wiederanpfiff mahnte Coach Rupp seine Spieler und erklärte insbesondere seinem neuen „Go-to-guy“ Thomas: „Normally the third quarter is our worst quarter… but NOT today!!!“
Mit diesem Satz brandmarkte er seine bissigen Löwen derart, dass diese in der Folge gar nicht auf die Idee kamen auch nur einen Hauch nachzulassen.
Dank starker Defense gewährte man dem OTB gerade mal 4 Punkte aus dem Feld, bei einer Freiwurfquote von 9/14. Im Angriff bekam der inzwischen heiß gelaufene Thomas die nötige Unterstützung durch Brinkmann (3er, 23.), Hüllen (24.+26.) und Lingens (25.), die in den entscheidenden Momenten wichtige Würfe trafen.
Mit einer deutlichen 63:44-Führung ging man ins Schlussviertel, in dem Trainer Rupp sein Team noch einmal durch wechselte.
Zum Ende konnte man den Abstand sogar noch erhöhen und fuhr einen verdienten 88:55-Erfolg souverän nach Hause.
Auf diese Leistung gilt es aufzubauen! Bis zum 20.10. (Heimspiel gegen Logabirum) haben die Löwen nun genügend Zeit sich intensiv vorzubereiten…

Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Heimspiel mit EUCH!
!!! LIONS GO !!!

Endstand:

Oldenburger TB III – BW Merzen 55:88 (20:19, 11:23, 13:21, 11:25)

Es spielten (Punkte/3er):

#5 Marcus Henschel (2)
#6 Johannes Brinkmann (3/1)
#7 Stefan Brüggemann (10)
#8 Max Wetstein (4)
#11 Max Grevemeyer (12/2)
#12 Benedictus Lingens (14)
#13 Bastian Hüllen (9)
#14 Alexander Altmann (7)
#15 DeVonte Thomas (27/1)
Trainer: Christian Rupp
Betreuerin: Jessica Rupp




Mehr Informationen: https://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=102&liga_id=25489