Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Luft ist raus

Deutliche Niederlage in Petersfehn - Lions verspielen letzte Chance - Hagen vorzeitig Meister

29.04.2014 19:30 Uhr | 1. Herren | 1455 x gelesen

Am vergangenen Samstagnachmittag (26.4.) haben die Merzener Basketball-Löwen ihre letzte theoretische Chance auf Meisterschaft und Aufstieg verspielt.
Beim TuS Petersfehn ging dem BWM am Ende eines lange Zeit ausgeglichenen Duells völlig unerklärlich die Puste aus. 31 Punkte kassierte das Team von Coach Olding im letzten Viertel und kam nach etlichen Ballverlusten gehörig unter die Räder.

Dabei hatte das Spiel vielversprechend angefangen. Vor allem Wolle Redecker hatte sich gegen sein Ex-Team offenbar viel vorgenommen und markierte gleich die ersten sechs Löwen-Punkte (6:4, 4.Min). Der TuS hielt jedoch dagegen und hatte wie erwartet in Lukas Kiese seinen Go-to-Guy (17 Punkte). Nach einem kleinen Lauf der Gastgeber (14:9, 9.Min) verkürzten Brüggemann und Wetstein wieder bis Viertelende (13:14).
Auch die zweiten zehn Minuten gestalteten sich ausgeglichen (21:21). Nach seiner Durststrecke in Nordhorn zeigte Kapitän Brüggemann wieder ein starkes Spiel und markierte allein 12 seiner 20 Punkte im zweiten Durchgang. Merzen führte zwischenzeitlich mit sieben Punkten (28:21, 16.Min), bis zur Halbzeit hatten die 96ers das Blatt jedoch wieder gewendet und gingen mit einer 35:34-Pausenführung in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Hälfte dann die Ammerländer mit etwas Oberwasser: Kiese traf per Dreier zum zwischenzeitlichen 40:34 (22.Min). Im weiteren Verlauf trafen Vogel und der starke Guard Spichalski (18 Punkte) jeweils per Freiwurf zum 49:42. Doch erwischten Merzens Schützen Brinkmann und Wetstein einen guten Rhythmus und hielten ihr Team mit vielen Distanztreffern vor Anbruch der letzten Periode im Spiel (51:53).
Die Zuversicht der Löwen schwand aber sogleich. Direkt nach Wiederanpfiff traf Petersfehns Schmidt per Dreier und markierte weitere vier Punkte am Stück zum 60:51 nach zwei gespielten Minuten. Merzen agierte defensiv wie offensiv zwar solide, lud den Gegner aber durch teils haarsträubende Fehlpässe fast permanent zum Punkten ein. Petersfehn zog immer weiter davon (64:55-68:57-73:59, 35.-37.Min). Zwei Minuten vor Abpfiff ließ Michael Grüter mit einem Dreier zum 64:76 noch einmal aufhorchen. Doch es war zu spät. Die 96ers nutzten weitere Fehler der Löwen gnadenlos aus und gewannen am Ende verdient.
Fazit:
Schade! Damit ist der Traum nun endgültig geplatzt!
Gleichwohl eh nur noch die theoretische Chance auf Platz 1 bestand, ist es umso bitterer für die Löwen, sich eingestehen zu müssen, wie leichtfertig man trotz einer überwiegend begeisternden Saison nun auch noch den möglichen zweiten Platz verspielt hat. Mit einer derartigen Leistung wie im letzten Viertel hat man jedoch – so traurig es ist - auch absolut nichts in der Oberliga verloren.
Jetzt heißt es: Abhaken!
Sicherlich leichter gesagt als getan, zumal man mehrfach bewiesen hat, zu was man zu leisten im imstande ist. Siehe Hagen. Siehe Oldenburg. Doch Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall, und wer sein Ziel erreichen will, muss nun mal bis zum Ende hart dafür arbeiten! Dies haben die Lions in den letzten beiden Partien jedoch leider vermissen lassen, auch wenn man sicherlich starke Gegner vor der Brust hatte!
Schwamm drüber! Abhaken und nächste Saison neu angreifen!!!
LIONS GO!!!

(Trotz aller Enttäuschung möchten wir selbstverständlich dem Hagener SV an dieser Stelle zur vorzeitigen Meisterschaft gratulieren!)


Endstand:

TuS Petersfehn – BW Merzen 84:65 (14:13, 21:21, 18:17, 31:14)

Es spielten (Punkte/3er):

#6 Brinkmann (10/2)
#7 Brüggemann (20)
#8 Wetstein (11/2)
#9 Ricke
#10 Grüter (7/1)
#12 Lingens (1)
#13 Hüllen (2)
#14 Herdemann (4)
#15 Redecker (10)
Trainer: Olding
Betreuer: Schwertmann
Nicht dabei: Brackmann, Hugenberg


Am kommenden Freitag (2.5., 20.15 Uhr) findet das letzte Saisonspiel gegen den SV Ofenerdiek in der Merzener Sporthalle statt! Wir hoffen auf Euer zahlreiches Erscheinen, um eine tolle Saison mit einem letzten Sieg sowie Musik und kühlen Getränken gebührend zu beenden!
Weitere Infos folgen in Kürze…