Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Löwen lassen wichtige Punkte liegen

50:53-Schlappe gegen Rulle

22.01.2014 16:58 Uhr | 1. Herren | 1458 x gelesen

Die Lions und das ewige Lied/Leid von der Effizienz – ein unendliches Thema.
Am vergangenen Samstag (18.01.) war mal wieder ein gebrauchter Tag für die Löwen, an dem einfach nichts fiel. Beim 50:53 gegen Eintracht Rulle gab man in den Schlussminuten das Spiel völlig überraschend noch aus der Hand. Diesmal reichte den Blau-Weißen ihre starke Defensive nicht für einen Erfolg, da die Gäste eine ebenso kampfstarke Partie boten und im Angriff schließlich effizienter agierten.
Bereits im ersten Viertel bekamen die Merzener zu spüren, dass die Gäste in keinster Weise daran interessiert waren, Geschenke zu verteilen. Mit 10:11 endeten die ersten zehn Minuten nach viel Krampf und Kampf.
Im zweiten Abschnitt erwischten die Löwen dann eine bessere Phase. Vor allem Merzens Arbeitstier Wolle Redecker bewies Offensivqualitäten (10 Punkte) und sorgte zusammen mit Flügelflitzer Basti Hüllen für einen zwischenzeitlichen 5-Punkte-Vorsprung (21:16, 14.Min) - zugleich die höchste Differenz im gesamten Spiel!
Kurz vor der Halbzeitpause konnte die Eintracht aber wieder verkürzen und es ging mit einem 23:22 für Merzen in die Kabine.
In Hälfte zwei gab es wenig Neues. Das Spiel plätscherte vor sich hin. Rulle konnte einige Male ausgleichen. Die Führung gaben die Löwen aber nicht her, konnten sie zum Ende des Viertels sogar um einen Punkt „ausbauen“ (38:36).
So ging es auch im Schlussviertel weiter. Merzen spielte souverän seinen „Turn“ herunter, ließ den Ball teilweise gut zirkulieren, allerdings ohne zu brillieren und - was im Negativen noch ausschlaggebender war - ohne zu punkten!
Anstatt also auf eine Entscheidung zu drängen, ließ man Rulle weiter im Spiel und so kam, was kommen musste: Nach einigen Fehlversuchen der Löwen, machten es die Gäste besser von der Linie und trafen zwei Minuten vor Ende 3 von 4 verhängten Freiwürfe zum 50:47 (38.Min).
Das Spiel war gekippt und plötzlich stand Merzen unter Druck. Die Lions nahmen noch zwei Auszeiten, in denen Co-Trainer Grüter das Wort ergriff und die Hektik der Löwen zu beruhigen versuchte. Daraufhin gingen die Löwen zwar durchaus mit der erforderlichen Ruhe in die Schlussminuten. Doch nach vielen auch glücklich gewonnenen Saisonspielen, hatte diesmal der Gegner das nötige Fortune auf seiner Seite: Zweimal hatte Merzen in aussichtsreicher Wurfposition noch die Chance zum Ausgleich, aber der Ball wollte nicht durch den Ring. Hinzu kam ein leicht überhasteter Korbleger von Hüllen, der nicht als Foul sondern Ballverlust durch die Unparteiischen gewertet wurde. Eine sicherlich diskussionswürdige Entscheidung. Sei´s drum!
Sämtliche Versuche die Uhr nochmal anzuhalten waren zwecklos. Rulle verwandelte die fälligen Freiwürfe und ging als verdienter Sieger vom Feld.

Fazit:
Ein sicherlich schmerzhafter Rückschlag für die Lions, für die zuletzt nahezu alles perfekt zu laufen schien. Doch die Saison ist noch lang und vielleicht ist diese Niederlage auch ein Weckruf zur passenden Zeit. Die Mannschaft muss sich wieder bewusst werden, dass jedes Spiel mit der gleichen Motivation, mit der gleichen Einstellung und mit der gleichen Leidenschaft angegangen werden muss. Nur so lassen sich größere Ziele verwirklichen. In den kommenden drei Wochen haben die Löwen zweimal spielfrei. Zeit genug um den Kopf frei zu bekommen und am 08.02. wieder mit neuem Schwung und dem nötigen Ernst in das Spiel gegen Bad Zwischenahn zu gehen…
Wir hoffen, Ihr unterstützt uns dabei!
LIONS GO !!!


Endstand:

BW Merzen – Eintracht Rulle 50:53 (10:11, 13:11, 15:14, 12:17)
Es spielten (Punkte/3er):

#6 Brinkmann
#7 Brüggemann (10)
#8 Wetstein
#9 Ricke (3)
#10 Grüter (10)
#11 Brackmann (6/2)
#12 Martin
#13 Hüllen (11/1)
#14 Hugenberg
#15 Redecker (10)
Trainer: Olding
Es fehlte: Lingens