Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Merzen dreht Spiel in Logabirum

Starke zweite Halbzeit reicht zum Sieg - Lions klettern auf Platz 2

14.01.2014 20:21 Uhr | 1. Herren | 1677 x gelesen

Am vergangenen Sonntagabend (12.01., 19:30 Uhr) haben die Merzener Basketball-Löwen ihr Rückrundenauftaktspiel bei Fortuna Logabirum in Leer mit 66:59 (17:29) für sich entschieden. Den Löwen reichte eine starke zweite Halbzeit um den Spieß noch umzudrehen, nachdem es zur Pause noch nicht so „rosig“ ausgesehen hatte. Durch die Niederlage des OTB gegen Nordhorn (67:74) konnte man gemeinsam mit dem Hagener SV (75:63 gegen Petersfehn) am bisherigen Tabellenführer vorbeiziehen. Punktgleich mit beiden Kontrahenten (9:2) nimmt man derzeit den zweiten Tabellenplatz ein.

Danach sah es zu Beginn der Partie gar nicht aus. Zwar spielten die Löwen engagiert und erarbeiteten sich viele Wurfmöglichkeiten, doch wollte der Ball nicht durch die Maschen fallen. Immerhin zeigten die Merzener aber auch eine gewohnt starke Defensivleistung, sodass ein schwaches erstes Viertel nur mit 10:6 an die Gastgeber ging.
Im zweiten Viertel ein ähnliches Bild, doch Logabirum wurde stärker. Alan Ahmad (14 Punkte) und Tammo Janssen (13) machten ein starkes Spiel und hatten großen Anteil an der Leeraner Halbzeitführung (29:17).
Trotz des deutlichen und für Saisonverhältnisse ungewöhnlich hohen Pausenrückstandes fand Spielertrainer Grüter gemäßigte Worte in der Kabine. Schließlich hätte man sich angesichts gut herausgespielter Möglichkeiten und einer starken Defensive nichts vorzuwerfen. So forderte er noch mehr Biss und Konzentration in der Verteidigung, das Wurfglück werde früher oder später von allein zurückkommen.
Und er sollte recht behalten.
Zwar kamen die Gastgeber zunächst besser aus den Startlöchern und bauten zu Viertelbeginn ihre Führung auf 15 Zähler aus, doch stellte dies zugleich einen Wendepunkt dar. Ab der 23.Minute starteten Brinkmann (per 3er), Ricke und Brüggemann (Dreipunktspiel mit Freiwurf) einen 8:0-Zwischenspurt und brachten die Blau-Weißen binnen zwei Minuten wieder in Schlagdistanz (25:32, 25.Min). Logabirum konnte auf die Angriffswelle der Löwen zunächst gut kontern, zog einige Fouls, haderte aber meist an der Linie (5/11 FW). Mit einem wichtigen Dreier zum zwischenzeitlichen 32:38 (27.Min) krönte Merzens Bastian Hüllen seine Powerplayphase, in der ihm einige starke Defensivaktionen und ansehnliche Assists gelangen. In der Folge fand auch Scharfschütze Timo Brackmann (mit 18 Punkten und 4 Dreiern Topscorer) sein Wurfglück zurück und leitete zusammen mit dem ebenfalls starken Michael Grüter einen weiteren 7:0-Run ein, der den Lions in der 29.Minute erstmals die Führung bescherte. Durch weitere Punkte von Redecker und Ricke ging man mit einem 44:42 in die letzten zehn Minuten.
Diese gestalteten sich zunächst wieder ausgeglichen. Jeder Korb war ein echter „big point“. Zur Mitte des Viertels konnten die Löwen einen 5-Punkte-Vorsprung trotz zwischenzeitlicher Foulprobleme (Brinkmann und Lingens mit dem 4. bzw. 5.) halten. Michael Grüter zeigte sich als Fels in der Brandung und holte ein ums andere Mal wichtige Rebounds und räumte einige Würfe des Gegners per Block spektakulär ab. In den Schlussminuten avancierte aber einmal mehr Timo Brackmann zum Man of the Match. Mit zwei Dreiern (einer davon mit Foul und Bonus-Freiwurftreffer) brachte er sein Team zwei Minuten vor Ende auf die Siegerstraße und behielt im entscheidenden Moment die Nerven an der Freiwurflinie.
Trotz einer hektischen Schlussphase (Unsportliche Fouls auf beiden Seiten, Technisches Foul gegen Logabirums Trainer) behielten die Merzener am Ende einen kühlen Kopf und brachten das Ergebnis über die Zeit.
Fazit:
Mit viel Geduld, Ruhe und Konzentration haben die Löwen ihre dritte Saisonniederlage abgewendet und am Ende einen nicht unverdienten wichtigen Sieg eingefahren. Die derzeitige Tabellensituation ist sicherlich eine schöne Momentaufnahme. Mehr aber auch nicht. Bereits kommenden Samstag (18.01., 19:30 Uhr) kommt mit der Eintracht aus Rulle ein weiterer motivierter Gegner in die „Löwenhöhle“, den die Lions nicht unterschätzen dürfen.
Wir würden uns über Euer zahlreiches Erscheinen sehr freuen!
Unterstützt die Löwen!!!
LIONS GO !!!

Endstand:

Fortuna Logabirum – BW Merzen 59:66 (10:6, 19:11, 13:27, 17:22)

Es spielten (Punkte/3er):

#4 Hugenberg
#5 Ricke (7)
#6 Brinkmann (6/2)
#7 Brüggemann (8)
#8 Wetstein (2)
#10 Grüter (10)
#11 Brackmann (18/4)
#12 Lingens (2)
#13 Hüllen (9/1)
#15 Redecker (4)
Es fehlte: Trainer Olding


Ein besonderer und großer Dank gilt dem TV Leer für die kurzfristig organisierten blauen Trikots!!!
(Aufgrund von Abstimmungsproblemen waren beide Teams zunächst in weißen Trikots angetreten)

Bericht des Gegners unter „weitere Informationen“…


Mehr Informationen: http://www.fortuna-baskets.de/