Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Lions bleiben ungeschlagen

Souveräner Sieg nach Stotterstart

21.10.2013 16:22 Uhr | 1. Herren | 1403 x gelesen

Die Merzener Basketball-Löwen bleiben in der Spur! Am Samstagabend (19.10.13, 20 Uhr) holte man gegen einen starken Tabellenletzten aus Neuenkirchen den vierten Sieg in Serie und konnte gestern für einen Tag den „Platz an der Sonne“ genießen. Jedoch legte der bisherige Tabellenführer Hagen am Abend nach, gewann beim VfL Bad Zwischenahn und eroberte sich mit nun einem Sieg mehr auf dem Konto die Tabellenspitze zurück.

Die Merzener kamen gegen den Liganeuling gut aus den Startlöchern. Nach zwei Minuten konnten Ricke und Brinkmann die Hausherren mit 4:0 in Führung bringen. Danach kamen die Gäste besser zum Zug und konnten ein ums andere Mal die Lücken der Merzener Zonen-Defense ausnutzen und ihre Centerspieler in Szene setzen. Bis zur ersten Viertelpause entwickelte sich ein offenes und kampfbetontes Spiel, das der TuS knapp für sich entschied (12:11).
Das zweite Viertel gestaltete sich bis zur Mitte ebenfalls recht ausgeglichen. Dann zeigte Toni Ricke starke Aktionen und konnte eine knappe Führung (18:17, 15.Min) kurz vor der Halbzeit leicht ausbauen (26:20). Ein Ballgewinn bescherte Merzen den vermeintlich letzten Angriff in Hälfte eins. Bei noch ca. 15 verbleibenden Sekunden ließen die Löwen den Ball geschickt durch die Reihen laufen, ehe Michael Grüter drei Sekunden vor dem Pausenpfiff – und damit eigentlich passend - zum finalen Wurf ansetzte. Unglücklicherweise verfehlte der Ball sein Ziel und landete direkt in die Hände vom stark aufspielenden Patrick Bremer, der ihn nach ein paar Dribblings von der Mittellinie ohne Ringberührung mit der Halbzeitsirene durch die Reuse bugsierte. Wahnsinn! Ein Treffer der Marke „so einen triffst du nur einmal im Leben“, der bei den Gästen gut und gerne hätte neue Energie freisetzen können.
Doch es kam anders: Die Gastgeber zeigten sich unbeeindruckt und kamen hellwach zurück aus der Kabine.
Bis zur Mitte der dritten Spielperiode sorgten Brüggemann und Hüllen für eine deutliche Führung (35:25, 26.Min), ehe erneut Bremer sein Team binnen einer Minute wieder bis auf 5 Punkte heranbringen konnte (35:30, 27.Min). So gingen die Merzener mit einer immer noch knappen 38:34-Führung in die letzten zehn Minuten, in denen aber schließlich die Entscheidung fallen sollte. Wellbrock verkürzte auf Seiten der Neuenkirchener noch einmal auf 36:38. Doch dann zeigte Merzen nochmal Powerplay. Die zuvor auf Manndeckung umgestellte Merzener Defense erwies sich einmal mehr als Schlüssel und konnte die starken Bremer-Brüder weitestgehend im Zaum halten. Ein 10:0-Run der Löwen (Punkte von Hüllen, 2 Dreier von Brackmann und Brinkmann) ab der 32.Minute bescherte den Löwen schließlich einen sicheren Sieg den man bis zum Schlusspfiff noch leicht ausbauen konnte.

Fazit:
Souveräner Sieg der Löwen. Die Defense ist und bleibt das Prunkstück des Teams von Coach Olding. Es war sicherlich kein hochklassiges Spiel, aber die Lions zeigten Geduld und ließen sich von anfänglichen Schwächen und Rückständen nicht aus der Ruhe bringen, spielten geduldig und siegten am Ende verdient.
Nun gilt es am kommenden Samstag beim SC Wildeshausen nachzulegen, ehe es Anfang November zum Spitzenspiel nach Hagen geht (9.11.)…
LIONS GO!!!


Endstand:

BW Merzen – TuS Neuenkirchen 56:43 (11:12, 15:11, 12:11, 18:9)

Es spielten (Punkte/3er):

#6 Brinkmann (12/3)
#7 Brüggemann (8)
#8 Wetstein
#9 Ricke (9)
#10 Grüter (6)
#11 Brackmann (8/2)
#12 Martin
#13 Hüllen (8)
#14 Hugenberg
#15 Redecker (5)
TRAINER: Olding
Es fehlte: Lingens

Vielen Dank an alle Zuschauer und das Kampfgericht (Schwertmann, Seebach, Springer)!!!