Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Rückblick Jubiläumsturnier 2013

Basketballer feierten 20-jähriges Bestehen

24.08.2013 17:01 Uhr | 1. Herren | 2294 x gelesen

Bereits vor zwei Wochen (10. und 11. August) fand anlässlich des 20. Geburtstages der Merzener Basketballabteilung ein Jubiläumsturnier mit bekannten Weggefährten aus den umliegenden Basketballvereinen des Bezirks Weser-Ems in der Merzener Sporthalle statt.

Das Teilnehmerfeld sah wie folgt aus:
Gruppe 1: TuS Bersenbrück, TV Meppen, TuS Neuenkirchen, BW Merzen I
Gruppe 2: VfL Löningen, Eintr. Rulle, BW Merzen II, TuS Neuenkirchen Allstars

Für die beiden Merzener Teams spielten: Alex Altmann, Alex Seebach, Alwin Altmann, Benedikt Lingens, Björn Schwertmann, David Brüninghaus, Florian Hugenberg, Johannes Brinkmann, Marcus Henschel, Max Wetstein, Michael Olding, Stefan Brüggemann, Timo Brackmann, Toni Ricke.

In der Gruppe 1 setzten sich die Lokalmatadoren und Gastgeber der Löwen mit drei Siegen durch. Ebenfalls ins Halbfinale folgte ihnen der TV Meppen.
In der zweiten Gruppe hatte die Eintracht aus Rulle (am 7.9. erster Löwen-Gegner in der BOL) die Oberhand und qualifizierte sich zusammen mit dem Zweitplatzierten VfL Löningen für die Runde der letzten vier.

Nach einer insgesamt spaßigen, immer fairen und teilweise auch niveauvollen Vorrunde kam es zum Abschluss des ersten Turniertages noch zu einem Dreier-Wettbebewerb. Den Sieg im Duell der „Scharfschützen“ sicherte sich „Dima“ aus Rulle mit 12 Treffern vor dem Löninger Kai Kötter (11) sowie den Drittplatzierten (je 9) Andreas Rudi (Bersenbrück), Timo Brackmann (Merzen) und Christoph Brinkhaus (Meppen).

Im Anschluss begann die große Party in und um die Sporthalle. Bei gekühltem Freibier und Gegrilltem ließ man das Turnier in geselliger Runde Revue passieren, tauschte Anekdoten der früheren und jüngeren Basketballgeschichte aus und feierte und tanzte (begleitet von DJ Big_Dada) bis in die frühen Morgenstunden…

Leicht geplättet und ermüdet fanden am nächsten Morgen dennoch fast alle Akteure (mit „unsichtbarem Helm“ auf dem Kopf) den Weg zurück in die Halle. Nach einem ausgiebigen Katerfrühstück mit Brötchen und Kaffee ging es wieder aufs Spielfeld.
Im ersten Halbfinale zeigten sich die Ruller bereits in guter Frühform und besiegten den TV Meppen mit 23:18.
Im zweiten Halbfinale kam es zum Duell der „Feierbiester“ aus Löningen und Merzen. Gleichwohl der VfL mit seinem partyverschonten und aus der Heimat wiederangereisten Jugend-Arsenal ein Ass im Ärmel hatte, welches die Lions zunächst an die Wand spielte, gelang den Blau-Weißen in der zweiten Halbzeit ein unglaubliches Comeback: Nach einem zwischenzeitlichen 15-Punkte-Rückstand drehte man in den Schlussminuten den Spies um, kam noch zu einem knappen und glücklichen 30:29-Erfolg und holte sich damit doch noch das Finalticket.
In den weiteren Platzierungsspielen sicherte sich der TuS Neuenkirchen im Duell mit den eigenen Allstars Platz 7 durch ein 23:18. Platz 5 ging an die Bersenbrücker, die der zweiten Löwen-Mannschaft beim 41:25 kaum eine Chance ließen.
Die „Bronzemedaille“ sicherten sich die Freunde aus Löningen, die sich für die unglückliche Schlappe gegen die Lions rehabilitierten und sich gegen den TV Meppen mit 38:28 durchsetzten.
Nach einem kräftezehrenden Turnier kam es gegen 14.15 Uhr zum abschließenden Finale.
Dort zeigten sich die Ruller wesentlich frischer und hatten beim 44:20 am Ende keine Mühen mit den sichtlich erschöpften Merzenern.

Im Anschluss dankte Organisator Bastian Hüllen im Namen der Abteilung allen Teams für ihre Teilnahme und einen spaßigen und fairen Turnierverlauf. Die erstplatzierten drei Teams aus Rulle, Merzen und Löningen erhielten die obligatorischen Siegerpokale…








Insgesamt konnte man auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken.
Wir hoffen, dass alle viel Spaß hatten, und freuen uns schon auf das nächste Mal!
An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten sowie an das Organisationsteam unter der Leitung von Bastian Hüllen, Christian Maaßmann und Michael Olding!

LIONS GO !!!