Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Dejavú im Bezirkspokal: Zum x-ten Mal Endstation in Runde 2

Lions verlieren gegen Devils

20.05.2013 17:36 Uhr | 1. Herren | 1512 x gelesen

Bereits vor einer Woche endete die Saison der Blau-Weiß-Basketballer. Im Bezirkspokal scheiterte die zum letzten Mal vom bald scheidenden Spielertrainer Michael Grüter gecoachte Mannschaft in der zweiten Runde. Gegen das in die 2. Regionalliga aufgestiegene Team des TV Delmenhorst musste man sich am Ende mit 71:82 geschlagen geben, obwohl man phasenweise sehr gut mithalten konnte. In den entscheidenden Momenten kam der Klassenunterschied aber doch zum Tragen und dem BWM fehlte die nötige Cleverness, Ruhe und Konzentration. Den Devils gelang es „ihren Stiefel“ souverän herunterzuspielen, während sich die Lions das Leben auch durch interne aber nicht über zu bewertende Reibereien selber schwer machten.


Endstand:

BW Merzen – TV Delmenhorst 71:82 (16:21, 18:18, 15:13, 22:30)

Es spielten:

#4 Henschel
#6 Brinkmann (9/3)
#7 Brüggemann (17)
#8 Wetstein (7/1)
#10 Grüter (18)
#11 Imwalle (8/2)
#12 Altmann
#13 Hüllen (9/1)
#14 Hugenberg
#15 Redecker (2)
Es fehlten: Ricke, E. Schwarz.


Damit verpassten die Merzener ein weiteres Mal sich für die dritte Runde des attraktiven Pokal-Wettbewerbs zu qualifizieren. In den letzten Jahren traf man immer wieder frühzeitig auf weit höher klassige Teams (meist Regionalliga) wie Bramsche, Bürgerfelde und nun eben Delmenhorst.
Aber was nutzt das Gejammer? Gleichwohl man gerne einmal eine Runde weitergekommen wäre, so ist es doch immer wieder ein Reiz gegen solche Teams zu spielen, zumal der Lernfaktor enorm groß ist.
So hielt sich auch die Enttäuschung weitestgehend in Grenzen, da man alles in Allem eine großartige Saison gespielt hatte, die ein Großteil des Teams mit einer halbwöchigen Mannschaftsfahrt nach Barcelona krönte.

Wie geht es weiter?

Für Eduard Schwarz und Michael Grüter war es die vorerst letzte Saison beim BW Merzen. Beide haben aus beruflichen bzw. privaten Gründen ihren Wohnort gewechselt und stehen dem Verein vorerst leider nicht mehr zur Verfügung.
Wir möchten uns bei beiden, insbesondere bei Michael für sein leidenschaftliches Engagement als Spielertrainer, herzlich bedanken und wünschen beiden alles Gute für die berufliche, private und natürlich auch sportliche Zukunft!

Bis zu den Schulferien (27.6.) und der damit verbundenen Hallenschließung wird nun vorerst weitertrainiert. Mitte Juli soll die Vorbereitung starten, ehe es Anfang August wieder in die Halle geht. Bis zum Saisonstart (vermutlich Ende August) sollen einige Testspiele stattfinden.

Weitere Infos folgen demnächst… LIONS GO!