Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Lions geben Platz 3 noch aus der Hand

Schmerzliche Niederlage zum Saisonabschluss

23.04.2013 17:35 Uhr | 1. Herren | 1207 x gelesen


Bereits vor einer Woche (13.04.) endete für die Merzener Löwen eine insgesamt „rockige und melodische“ Basketball-Saison voller Höhen und nur weniger Tiefen mit einem dumpfen Schluss-Akkord: Gegen das Nachwuchsteam des Oldenburger TB setzte es die zweite Niederlage in Folge und die siebte in der gesamten Spielzeit.
Dabei hatte im „Notenheft“ von „Dirigent“ und Spielertrainer Grüter eigentlich etwas anderes gestanden: Mit einem Sieg wollte man sich und den Zuschauern einen harmonischen Saisonabschluss bereiten und den dritten Tabellenplatz sichern. Diesen müssen die Löwen nun allerdings an den TSV Quakenbrück abtreten, der jetzt einen Sieg mehr auf dem Konto hat.
So bekam das anschließende Bier einen noch bitteren Beigeschmack.
Dabei ging es, wie schon eine Woche zuvor gegen Tabellenführer Osnabrück, vielversprechend los. Schnelles Umschalten und einfaches Passspiel sorgten für einige Fastbreak-Punkte. Doch bereits im zweiten Viertel hatte die Löwen-Offensive einen Hänger und brachte lediglich acht mickrige Punkte zustande.
Mit einem knappen Rückstand (27:28) ging man in die Kabine. Der Trainer fand deutliche Worte und das Team war sich sicher wieder in die Spur zu finden und glaubte fest an den 12.Saisonsieg.
Nach anfänglichen Korberfolgen ließen sich die Gastgeber dann aber immer mehr den Schneid abkaufen. Die „jungen Wilden“ des OTB zeigten und nutzten ihr ganzes Potenzial: Sehr guter Spielaufbau, Ballsicherheit, konditionelle und nicht zuletzt auch Größenvorteile, die umso deutlicher wurden, da mit Brüggemann und Lingens zwei etatmäßige Centerspieler fehlten.
Dennoch war Merzen dran. Im letzten Viertel verteidigte man nochmal aufopferungsvoll und nutzte einige Fehler des OTB aus. Der Rückstand betrug fast nie mehr als zehn Punkte, doch gefühlt waren es an diesem Abend bestimmt zwanzig! Mit Ausnahme von Wetstein in der ersten Hälfte und Grüter im letzten Viertel fanden die freien Würfe im gesamten Spiel zu selten ihr Ziel. Einfache Korbleger am Brett wurden verlegt und immer mehr Fehlpässe schlichen sich ein. So kamen die Löwen nicht mehr in Schlagdistanz und verloren in den Schlussminuten auch ihren Glauben.

Am Ende stand eine Niederlage gegen ein talentiertes und personell stärker als im Hinspiel besetztes Team. Doch soll dies keine Ausrede sein, da die Chance durchaus da war, man sie durch eigenes Unvermögen aber ungenutzt ließ.

Doch sollten die jüngsten Niederlagen nicht den Erfolg dieser Mannschaft in dieser Spielzeit in den Schatten stellen: Mit 11 Siegen und einem 4. Tabellenplatz wurde nicht nur das Saisonziel (Top 5) deutlich erreicht. Gleichzeitig war es die erfolgreichste Spielzeit seit Gründung der Abteilung 1993. Passender kann man den diesjährigen 20. Geburtstag wohl kaum feiern!!!


Endstand:

BW Merzen – Oldenburger TB III 67:72 (19:15, 8:13, 14:26, 26:18)

Es spielten (Punkte/3er):

#6 Brinkmann (14/1)
#8 Wetstein (9/3)
#9 Ricke (2)
#10 Grüter (19/2)
#11 Imwalle (1)
#12 Altmann
#13 Hüllen (9/1)
#14 Hugenberg (3/1)
#15 Redecker (10)
Es fehlten: Brüggemann, Henschel, Lingens, Schwarz


Wie geht es nun weiter?
Kürzlich wurde die erste Runde des Bezirkspokal ausgelost:
Am 4.5. muss der BWM um 11 Uhr bei der dritten Mannschaft von Fortuna Logabirum antreten. Eine sicherlich lösbare Aufgabe und Chance zur Wiedergutmachung sowie Empfehlung für höhere Aufgaben: in der zweiten Runde könnten Regionalliga-Teams wie Bürgerfelde oder Bramsche warten…
Weitere Infos demnächst!
LIONS GO !!!