Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

72:73 - Lions verlieren Spitzenspiel gegen Dragons

Serie gerissen - Wiedergutmachung gegen Logabirum?

08.03.2013 10:28 Uhr | 1. Herren | 1343 x gelesen


Die Erfolgsserie der Löwen von zuletzt drei Siegen in Folge hat am vergangenen Freitag (1.3.) ein bitteres Ende genommen. Nach den engen Partien in Bad Zwischenahn, Leer und gegen Rulle erlebten die Merzener Zuschauer auch gegen den TSV Quakenbrück II ein spannendes Spiel in der gut besuchten Schulsporthalle. Trotz zwischenzeitlich hoher Führungen ließen die Hausherren die Gäste im Schlussspurt wieder herankommen und hatten diesmal nicht das Glück auf ihrer Seite, als der finale Wurf mit der Schlusssirene den Ring verfehlte.

Doch die eigentlichen Gründe für die Niederlage lagen woanders: Obwohl die Blau-Weißen das Spiel bis zum Ende eigentlich weitgehend im Griff hatten, leisteten sie sich immer wieder Fehler, wie unnötige Fouls und Ballverluste. Eine miserable Dreierquote, vor allem in der ersten Halbzeit, verhinderte, dass sich die Löwen entscheidend absetzen konnten.
Ein bärenstarkes Spiel auf Seiten der Gastgeber machte dagegen Center Stefan Brüggemann, der mit 25 Punkten herausragte. Zur Mitte des letzten Viertels schien er zusammen mit Bastian Hüllen seine Leistung zu krönen und für eine Vorentscheidung zu sorgen. Quakenbrück kassierte zwei technische Fouls nach Protesten gegen eine Schiedsrichterentscheidung. Die beiden Merzener trafen 5 der 6 fälligen Freiwürfe und katapultierten ihr Team mit einer 9-Punkte-Führung binnen Sekunden wieder auf die Siegerstraße, nachdem sich die „Burgmannen“ zuvor wieder herangekämpft hatten.
Doch ließen sich die Drachen von dem vermeintlichen Wendepunkt der Partie nicht beirren und kamen allen voran durch Jens Tepe (21 Punkte) erneut eindrucksvoll zurück. Mit zwei Dreiern und einer starken Freiwurfquote (11/14) sorgte der Routinier in den entscheidenden Momenten für die „big plays“ und war von den Merzenern, denen mit Toni Ricke ein etatmäßiger Verteidiger fehlte, nicht zu stoppen.

Eine alles in allem bittere, aber nicht unverdiente Niederlage für die Löwen, die es verpassten den Sack frühzeitig zuzumachen und die Kaltschnäuzigkeit und Cleverness aus den vorangegangen Spielen vermissen ließen.
Damit verpasste der BWM die mögliche Chance an Platz 2 zu schnuppern und hat nun eine Niederlage mehr als der Zweitplatzierte Nordhorn, sowie eine weniger als der QTSV, mit dem man sich derzeit um den dritten Platz streitet.

Chance zur Wiedergutmachung haben die Löwen bereits am morgigen Samstagabend (9.3., 20 Uhr) im Heimspiel gegen Fortuna Logabirum. Gegen den Tabellenletzten ist durch die jüngsten Erfolge und dem damit gewachsenen Anspruch natürlich ein Sieg Pflicht. Doch sind die Löwen nach dem mühsamen Arbeitssieg im Hinspiel (62:52) gewarnt und werden den Aufsteiger, der nach seinem ersten und bisher einzigen Erfolg vor zwei Wochen gegen Bramsche sicherlich selbstbewusst anreist und befreit aufspielen kann, nicht unterschätzen.
Wir würden uns über Eure Unterstützung wie zuletzt sehr freuen!!!
Ihr seid eine große Hilfe!!!
LIONS GO !!!


Endergebnis:

BW Merzen – TSV Quakenbrück II 72:73 (14:12, 15:11, 23:22, 20:28)

Es spielten (Punkte/3er):

#4 Henschel
#5 Alex Altmann (1)
#6 Brinkmann (9/1)
#7 Brüggemann (25)
#8 Wetstein
#10 Grüter (13)
#11 Imwalle (1)
#12 Lingens (5)
#13 Hüllen (7)
#14 Hugenberg (6/2)
#15 Redecker (5)
Es fehlten: Ricke, E.Schwarz

Weiterer Wehrmutstropfen: Benedikt Lingens verletzte sich bereits im Spiel gegen Rulle an den Bändern und wird für den Rest der Saison leider ausfallen. Wir wünschen Benny gute Besserung und einen schnellen Heilungsverlauf!!!

Ein großer Dank gilt dem Kampfgericht (Alex Seebach, Björn Schwertmann und Lennart Jürgens) sowie Alwin Altmann alias DJ Big_Dada!!!