Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Volleyballdamen gewinnen 3:2 gegen Varrelbusch

03.03.2013 13:33 Uhr | 1. Damen | 1914 x gelesen

Am vergangenen Samstag bestritt die erste Volleyball-Damenmannschaft ihr Heimspiel gegen den BV Varrelbusch. An diesem Tag fand nur ein Heimspiel statt, da die zusätzlich eingeladene Mannschaft aus Cloppenburg verhindert war. Dieses Spiel wird am kommenden Freitag in der Merzener Turnhalle nachgeholt.

Der erste Satz verlief zunächst sehr positiv für die Heimmannschaft. Der Tabellenfünfte fand zu Anfang nur sehr schwer in das Spiel, sodass die Merzener den Satz mit 25:15 nach nur 16 Minuten deutlich gewinnen konnten. Es machte den Anschein, als ob dieses Spiel schnell beendet sein würde. Doch im zweiten Satz stellte sich schnell heraus, dass der Gegner sich nicht einfach geschlagen geben würde. Varrelbusch stellte sich auf das Spiel der Merzener ein und verunsicherte so die Löwinnen. Diese verschenkten daraufhin viele Punkte durch Fehlangaben und ungenaue Annahmen. Erst zum Ende des zweiten Satzes konzentrierte man sich wieder auf das eigene Spiel und konnte durch eine gelungene Angabenserie den Punkterückstand verkleinern. Dennoch ging dieser Satz mit 23:25 Punkten an Varrelbusch. Somit versprach der dritte Satz ein Duell auf Augenhöhe zu werden. Die Gäste aus Varrelbusch hatten ihre Stärken vor allem im Block und in der Annahme. Merzen konterte dieses durch ein abwechslungsreiches Stellspiel und einen daraus resultierenden guten Angriff. So war bis kurz vor Ende des Satzes kein Sieger deutlich erkennbar. Merzen konnte sich jedoch durchsetzen und gewann mit 25: 19 Punkten.
Für ein ausgeglichenes Spiel sprach, dass der vierte Satz mit 25:18 Punkten an Varrelbusch ging. Der Grund dafür war die Unkonzentriertheit und die sich daraus ergebenden Fehler der Merzener Damen. So war für die Zuschauer klar, dass ein spannender fünfter Satz bevorstand. Für die Spielerinnen hingegen bedeutete dieses, dass die volle Leistung abgerufen werden musste, um das Feld als Sieger zu verlassen. Dadurch, dass jede Merzener Spielerin den Ehrgeiz hatte, diesen letzten Satz nicht aus der Hand zu geben, wurde schnell ein Vorsprung herausgespielt. Dieser konnte, auch durch die gute Unterstützung der zahlreichen Zuschauer, gehalten werden. Dieser Satz ging verdient mit 15:11 Punkten an Merzen. Somit gewannen die Löwinnen das Spiel nach 107 Minuten mit 3:2.

Ein großer Dank gilt den Fans, die uns das ganze Spiel über unterstützt haben.
In der Tabelle stehen die Merzenerinnen weiterhin auf dem zweiten Platz. Dieser muss am kommenden Freitag gegen den Tabellendritten aus Cloppenburg verteidigt werden. Alle Interessierten sind zu diesem, wahrscheinlich spannenden Spiel, herzlich eingeladen.

(Bericht: Christine Vennemeyer)