Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Titans zu stark für Lions

Serie gerissen – Merzen verliert beim Tabellenführer

17.12.2012 13:27 Uhr | 1. Herren | 1186 x gelesen


Die Merzener Basketballer mussten nach zuletzt vier Siegen in Folge am Samstag wieder eine Niederlage hinnehmen. Gleichzeitig war es die erste Auswärtsniederlage der Saison. Gegen Tabellenführer Osnabrücker TB verlor man deutlich mit 61:80.
Die Vorzeichen standen bereits vor der Partie schlecht: Das Heimrecht der Löwen wurde kurzfristig getauscht, nachdem unter der Woche ein Wasserschaden in der Merzener Sporthalle sowohl den Trainings- als auch Spielbetrieb unmöglich machte und auch noch länger lahm legen wird.
Doch soll dies keine Ausrede sein, denn obwohl die Löwen gar keine schlechte Leistung boten, waren sie den Titans in nahezu allen Belangen schlichtweg unterlegen. Das mit vielen ehemaligen Bramscher Spielern (teilweise mit Regionalligaerfahrung) gespickte Team gab den Merzenern phasenweise eine Lehrstunde in Sachen Penetration und Passspiel: Immer wieder fanden die aktionsschnellen OTB-Guards einen Weg durch die Zone, um dann gekonnt auf die freien Centerspieler abzulegen, die dadurch viele Punkte sammelten, oder aber auf die Schützen, die den „Blauen“ ein ums andere Mal einen Dreier einschenkten.
Obwohl man sich zur Halbzeit noch in Schlagdistanz befand (28:38), schien das Spiel nach einem erneut starken dritten Viertel des OTB gelaufen (43:62). Doch Merzen wollte noch nicht aufgeben, spielte nun „Alles oder Nichts“, um zumindest Schadensbegrenzung zu betreiben. Alex Imwalle und Florian Hugenberg kamen von der Bank, feuerten nochmal aus allen Lagen und trafen auch viele wichtige Würfe. Die solide Zonenverteidigung der Merzener sorgte zudem für einige Fehlwürfe und Ballverluste der Titans, sodass die Lions sogar noch bis auf zwölf Zähler herankamen. Doch ein unnötiges disqualifizierendes Foul auf Seiten der Gäste besiegelte dann die endgültige Niederlage. Osnabrück zeigte sich souverän und gewann am Ende auch in der Höhe verdient gegen ein bemühtes Merzener Team, das aber zu keinem Zeitpunkt in der Lage war, dem Gegner ernsthaft Paroli zu bieten.
Trotz der Niederlage sind die Merzener mit der Hinrunde bestens zufrieden, da der OTB neben Nordhorn sicherlich zu den Topfavoriten um den Aufstieg zählt. Gelingt es am kommenden Samstag (22.12., 17.45 Uhr, Halle Haarenufer) noch einmal alle Kräfte zu bündeln, um beim „anderen“ OTB aus Oldenburg zwei Zähler mitzunehmen, können und werden die Lions sicherlich ein schönes Weihnachtsfest feiern…
LIONS GO !!!

Endergebnis:
Osnabrücker TB – BW Merzen 80:61 (17:16, 21:12, 24:15, 18:18)

Es spielten (Punkte/3er):

#6 Brinkmann (6/1)
#7 Brüggemann (8)
#8 Wetstein (3/1)
#9 Ricke (10)
#10 Grüter (8)
#11 Imwalle (10/2)
#12 Lingens (4)
#13 Hüllen (2)
#14 Hugenberg (5/1)
#15 Redecker (5)