Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Lions mühen sich zum Sieg

Knapper Testspiel-Erfolg über TV Dinklage

01.09.2012 12:27 Uhr | 1. Herren | 1427 x gelesen

Am gestrigen Freitagabend (31.08.) gewannen die Merzener Basketball-Löwen ihr erstes Testspiel gegen den Bezirksligisten TV Dinklage mit 72:69. In einer insgesamt ausgeglichenen Partie, bei der man den Klassenunterschied kaum spürte, setzten sich die Merzener vor allem Dank einer starken Defense am Ende knapp durch.

Den besseren Start erwischten zunächst die Gastgeber. „Wolle“ Redecker, der trotz zwischenzeitlicher Foulprobleme ein starkes Debüt gab, sorgte für die ersten vier Punkte nach zwei Minuten. In der Folge ließen sich die weißen Lions von den blauen Royals jedoch ein wenig den Schneid abkaufen. Allen voran der starke Frontcourt der Gäste stellte die Merzener während der gesamten Partie immer wieder vor große Probleme. Mit einem Stand von 14:21 ging man ins zweite Viertel, in dem die Löwen-Defense dann an Stabilität zurückgewann und lediglich 10 Punkte kassierte. Im Angriff konnte man Center Michael Grüter nun vermehrt in Szene setzen, der 12 Punkte allein in dieser Spielperiode markierte und einen zwischenzeitlichen 11-Punkte-Rückstand fast im Alleingang egalisierte. Doch konnte sich der TVD mit einem knappen Vorsprung in die Halbzeitpause retten (31:30).

In der zweiten Hälfte kamen die Lions erneut gut aus den Startlöchern. Auch wenn das Angriffsspiel in dieser Phase nicht immer konzeptorientiert wirkte, konnten sich die Blau-Weißen auf ihre individuellen Stärken verlassen. So fasste sich „Comebacker“ Alex Imwalle ein Herz und schoss sein Team mit drei eiskalten Dreiern innerhalb von fünf Minuten mit zehn Punkten in Front. Allerdings zeigten auch die Royals Moral und arbeiteten sich immer wieder heran (Stand 3.V. 53:48).
Das letzte Viertel bot nochmal alles. Das Spiel war auf Messers Schneide. Dinklage konnte ausgleichen und ging zur Mitte des Viertels sogar noch mit 57:55 in Führung. Doch dann bewies Topscorer Toni Ricke (21 Punte) echte „Crunchtime“-Qualitäten. Zwei bärenstarke Steals konnte er jeweils in Punkte ummünzen traf ein paar Minuten später noch einen wichtigen Dreier zum zwischenzeitlichen 68:61 zwei Minuten vor Ende. Das Spiel schien entschieden, doch die Gäste ließen sich nicht abschütteln. Mit zwei Dreiern sowie weiteren Freiwürfen kam der TV noch bis auf drei Punkte heran und hatte in den Schlusssekunden die zweimalige Chance mit einem weiteren Wurf von außen die Verlängerung zu erzwingen. Glücklicherweise verfehlten beide Würfe ihr Ziel, sodass am Ende die Löwen jubeln konnten.

Alles in Allem zeigte sich Spielertrainer Brüggemann, insbesondere mit der Defensivleistung, nach der Partie hochzufrieden. Zwar habe man im Angriff und Zusammenspiel noch viel Luft nach oben, doch müsse man ebenso anerkennen, dass man gegen einen starken und hochmotivierten Gegner gespielt habe, der sich mehr als ebenbürtig präsentierte. Zudem zeigten die neuen Spieler bereits gute Ansätze, was für die Saison ebenso hoffen lässt, wie die Tatsache, dass mit Bastian Hüllen, Benny Lingens und Max Wetstein noch drei Stammkräfte in den kommenden Wochen ins Team zurückkehren werden.
Ein besonderer Dank gilt allen Schiedsrichtern beider Teams, die sich während des Spiels abwechselten!

Bereits in einer Woche findet das nächste Testspiel statt. Am kommenden Freitag (7.8., 20 Uhr) treten die Löwen beim VfL Löningen (Bezirksklasse) an, um sich weiterhin wettkampfnah auf die bald beginnende Spielzeit vorzubereiten.

Endstand:

BW Merzen – TV Dinklage 72:69 (14:21, 16:10, 23:17, 19:21)

Für Merzen spielten (Punkte/3er):

#4 Henschel (5/1)
#5 Schwarz E.
#6 Brinkmann (5/1)
#7 Brüggemann (8)
#8 Alwin Altmann
#9 Ricke (21/1)
#10 Grüter (14/1)
#11 Imwalle (11/3)
#12 Alex Altmann
#15 Redecker (8)

Es fehlten: Hüllen, Lingens, Wetstein