Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Wieder kein Heimsieg

Lions mit guter Defense, aber schwacher Korbausbeute

16.11.2011 23:41 Uhr | 1. Herren | 1340 x gelesen

Es ist wie verhext. Die Merzener Basketball-Löwen treffen den Korb einfach nicht.
Am vergangenen Samstag (12.11.) sprang im wichtigen Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Nordhorn erneut kein Heimsieg heraus. Mit 47:57 verlor man eine insgesamt schwache Partie und ist nun wohl endgültig im Abstiegskampf angekommen. Beide Teams boten dem Publikum ein sehr defensiv geführtes und kampfbetontes Spiel. Trotz einer schwachen Wurfquote auf beiden Seiten, zeigten sich die Nordhorner im entscheidenden Moment kaltschnäuziger und gewannen am Ende verdient.
Dabei hatten sich die Lions vor dem Spiel so viel vorgenommen, um insbesondere wieder mehr Zuschauer in die Löwenhöhle zu locken. Zwar zeigte man in der Abwehrarbeit großen Willen und Kampfgeist, doch gegen den physisch starken Frontcourt der Gäste war an diesem Tag kein Kraut gewachsen. Immer wieder gelang es dem VfL seine „Big Men“, allen voran Mohamed Louh, durch schnelles Passspiel in Szene zu setzen. Die Löwen mühten sich vergebens, hielten aber bis zur Pause das Spiel offen.
Doch auch im zweiten Durchgang gab es zunächst wenig Änderung. Eine Energieleistung in der Defensive zu Beginn der letzten Spielperiode brachte die Blauen bis auf drei Punkte heran und weckte noch einmal Hoffnung. Im Offensivspiel fehlte den Merzener dann aber letztlich die Kraft um das Spiel noch zu kippen.
Am Ende stand eine schmerzhafte Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten.
Der Wille war da, aber was dem Team fehlt, ist und bleibt die Treffsicherheit und womöglich auch das Selbstvertrauen beim Abschluss.
Daran gilt es weiter zu arbeiten.
Vielleicht bessert sich dies bereits am kommenden Sonntag (20.11., 15:15 Uhr), wenn die Löwen zum formstarken Bürgerfelder TB II nach Oldenburg reisen. Gegen den Tabellenzweiten hat man schließlich nichts zu verlieren und sollte befreit aufspielen können. LIONS GO!!!!!

Endergebnis:
BW Merzen – VfL WE Nordhorn 47:57 (14:15, 8:14, 14:14, 11:14)

Für Merzen spielten:
# Name (Punkte/3er)

4 Brinkmann (3)
5 Grevemeyer (3/1)
6 Schwarz (6)
7 Brüggemann (13)
8 Wetstein (2)
11 Grüter (16)
13 Hüllen (4)
15 Sturm
Trainer: Kuhlmann
Es fehlten: Brackmann, Herdemann, Hugenberg, Ubbing