Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

77:61 – Löwen tun sich lange Zeit schwer

Auf zweite Heimniederlage folgt zweiter Auswärtssieg

11.10.2011 18:12 Uhr | 1. Herren | 1346 x gelesen

Es wurde das erwartet schwere Spiel. Am vergangenen Freitag (07.10.) gastierten die Löwen beim Osnabrücker SC. Nach der Heimniederlage gegen Rasta Vechta eine Woche zuvor war man gewillt, diesmal keine Punkte liegen zu lassen.

Das Vorhaben der Merzener, den Tabellenletzten frühzeitig unter Druck zu setzen, misslang aber zunächst völlig. Die bisher so gut harmonierende Zonenverteidigung der Löwen war phasenweise zu passiv und lud die Gastgeber zu vielen Dreipunktwürfen ein; insbesondere den Osnabrücker Landwehr, der in den ersten zehn Minuten allein viermal „vom Parkplatz“ traf.
Offensiv gelang dem BWM bis auf Einzelaktionen dagegen wenig. Mit sieben erzielten Punkten hielt Bastian Hüllen die Löwen im Spiel und verkürzte kurz vor der ersten Pause auf 16:17.
Das zweite Viertel brachte kaum Änderung. Der OSC wirkte zunächst überlegen, konnte immer wieder seine Führung ausbauen (37:28, 8. Min.), aber sich nicht entscheidend absetzen, da sich die Lions immer wieder heran kämpften. Mit zwei wichtigen Dreiern in den letzten zwei Minuten, war es dann Max Wetstein, der den Schalter endlich umlegen konnte und für eine schmeichelhafte Halbzeitführung sorgte (39:38).
Nach erstem Abtasten bis zur Mitte der dritten Spielperiode (43:44 aus Merzener Sicht), kam dann die Explosion: Durch eine starke und konsquente Mannverteidigung zündeten die Blauen plötzlich den Turbo und zogen dem Gegner mit einem 18:0-Lauf bis zur Viertelpause davon (61:44).
Die klare Führung ließ man sich dann auch nicht mehr nehmen und verwaltete den Vorsprung souverän.
Den Löwen reichte somit ein starkes drittes Viertel für einen alles in Allem verdienten Sieg. Im kommenden Spiel beim Oldenburger TB III (Samstag, 15.15 Uhr) muss sich das Team um Spielertrainer Brüggemann aber sicherlich steigern. Bislang fehlt dem Team noch die nötige Konstanz über die vollen 4x10 Minuten.

Osnabrücker SC – BW Merzen 61:77 (17:16, 21:23, 6:22, 17:16)

Für Merzen spielten (Punkte/3er)
4 Brinkmann (2)
6 Schwarz (10)
7 Brüggemann (15)
8 Wetstein (12/3) -CAP-
11 Grüter (15)
12 Herdemann (2)
13 Hüllen (12)
14 Hugenberg
15 Sturm (9)