Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

67:82 - Wieder auf dem Boden der Tatsachen

Starke OSC-Defense zermürbt Angriffsspiel der Löwen

24.03.2011 23:06 Uhr | 1. Herren | 1338 x gelesen

Am vergangenen Samstag verloren die Merzener Lions ihr vorletztes Auswärtsspiel beim OSC mit 67:82. Nach dem stark herausgespielten Sieg über Quakenbrück eine Woche zuvor machte sich somit wieder Ernüchterung im Team breit.
Grund für die am Ende deutliche Niederlage war zwar auch eine starke Pressverteidigung der Gastgeber, aber mehr noch ein teilweise desolates Zusammenspiel der Lions in Hälfte zwei. Viel zu viele Ballverluste durch gravierende Fehlpässe und individuelle Fehler ließen Coach Ubbing fast verzweifeln.
Dabei hatte das Spiel aus Löwen-Sicht gar nicht so schlecht begonnen. Gegen die physisch starken Osnabrücker boten die eher klein besetzten Merzener mit Brüggemann, Grüter und Herdemann alle drei Center auf, die der Merzener Zone den nötigen Halt gaben. So gewann man ein sehr intensives und punktreiches erstes Viertel mit 28:24. Im zweiten Durchgang erwischten die Gastgeber dann einen Start nach Maß und egalisierten den Rückstand binnen drei Minuten mit einem 11:0-Lauf. Zwar boten die Rot-Weißen in diesem Viertel ein deutlich konstanteres Offensivspiel, doch konnten die Blau-Weißen zur Halbzeitpause wieder bis auf zwei Punkte herankommen (42:44).
Auch das dritte Viertel blieb zunächst offen, doch schlichen sich immer mehr Fehler ins Merzener Aufbauspiel. Mit drei Dreiern binnen drei Minuten durch den Osnabrücker Landwehr zogen die Gastgeber zum Ende bis auf neun Punkte davon. Im letzten Spielabschnitt brach das Spiel der Löwen dann völlig auseinander. Immer mehr Fehlpässe prägten das Bild und ließen die Mannschaft resignieren. Drei Minuten vor Spielende war die Partie bereits entschieden.
Die Merzener zeigten damit einmal mehr fehlende Konstanz. Mit einer ausgeglichenen Bilanz von 9:9 steht man zwei Spieltage vor Schluss zwar im gesicherten Mittelfeld der Bezirksoberliga. Doch blickt man auf viele der bisherigen Spiele zurück, muss man sich eingestehen, dass in dieser Spielzeit durchaus mehr drin gewesen wäre.
Nun gilt es nochmal, alle Kräfte zu bündeln und in den verbleibenden zwei Spielen zwei Siege zu holen.
Wie bereits erwähnt, findet am kommenden Samstag das letzte Heinspiel gegen Bürgerfelde statt.
Wir hoffen auf viele Zuschauer, ein gutes Spiel und einen schönen Saisonausklang mit Euch!

Endstand:

Osnabrücker SC – BW Merzen 82:67 (24:28, 20:14, 17:11, 21:14)

Für Merzen spielten:
# Name (Punkte/davon 3er)

4 Brinkmann (6/2)
5 Grevemeyer (3)
6 Schwarz (6)
7 Brüggemann (20)
8 Wetstein (6)
10 Imwalle (4)
12 Herdemann (13)
13 Hüllen (2)
14 Grüter (7)
Trainer: Ubbing, Franke
Es fehlten: Brackmann, Hugenberg, Kuhlmann, Lingens, Sturm, Takahashi, Wieland