Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Zwei Siege für die U16 !

Wochenende lief doppelt gut

14.03.2011 14:22 Uhr | U 18 männlich | 3169 x gelesen

Am vergangenen Wochenende mussten die U16-Lions gleich zweimal ran.
Am Samstag traf man in einem Nachholspiel zunächst auf den MTV Lingen.
Die Junglöwen gingen hoch motiviert ins Spiel, nachdem man in den letzten beiden Partien trotz zweier Niederlagen sehr gut gespielt hatte. Dementsprechend verlief auch diese Partie.
Im ersten Viertel ließ die starke Defense nur 6 Punkte zu und im Angriff konnte man viel neu Erlerntes gleich umsetzen. Somit ging das erste Viertel mit 15:6 an die Löwen.
Im zweiten Viertel machte man dort weiter, wo man aufgehört hatte. Zum Ende machten die Jungs sogar noch mehr Druck und „pressten“ die
Gegner in die eigene Hälfte zurück. So konnte auch das zweite Viertel gewonnen werden (21:10). Halbzeitstand 36:16.
In der Kabine motivierte Coach Johannes Brinkmann die Jungs noch mehr und forderte nun eine frühzeitige Spielentscheidung im kommenden Viertel. Und es zeigte Wirkung. Mit einem unglaublichen 16:0-Lauf zeigten die Jungs dem Gegner die Grenzen auf. In der Defense ließ man im gesamten Viertel nur einen einzigen Korb zu (27:2). Der Abstand wuchs und das Team machte den Sack zu. Im letzten Viertel kamen dann nochmal alle Spieler zum Einsatz. Zwar schaltete man einige Gänge zurück und kassierte noch einige einfache Punkte. Doch gab jeder Spieler nochmal sein Bestes und trug seinen Teil zu einer überzeugenden Mannschaftsleistung bei.
Mit beeindruckenden 32 Punkten, unermüdlicher Reboundarbeit und vielen geblockten Würfen verdiente sich Center Mirko Holstein an diesem Tag ein Sonderlob!

Endstand:

BW Merzen – MTV Lingen 76:33 (15:6, 21:10, 27:2, 13:15)

Für Merzen spielten:
# Name (Punkte)
4 Rafael Aaron (14)
5 Mirko Holstein (32)
6 Manuel Janzen (16)
7 Lucas Plog (9)
8 Marcel Tekly (4)
9 Tobias von der Haar
10 David Brüninghaus
13 Marco Grahs
14 Lennart Jürgens
Trainer: Johannes Brinkmann
Es fehlten: Markus Bokeloh und Stefan Eslage


Am Sonntag hieß der Gegner TV Dinklage.
Ein besonderer Dank gilt Michael Kuhlmann, der sich kurzfristig als Coach bereiterklärte, da Trainer Johannes Brinkmann als Schiedsrichter fungieren musste.
Das Spiel begann zunächst etwas kurios und man kam zu einigen einfachen aber auch hart erkämpften Punkten.
Zum Ende ließ man dann etwas nach, sodass das hart aber fair geführte Startviertel mit 20:10 an die Löwen ging. Im zweiten Durchgang zeigte man vor allem wieder eine starke Defensiv-Leistung und ließ lediglich 5 Punkte zu. Auch vorne klappten viele Spielzüge, auch wenn man dieses Viertel noch höher hätte gewinnen können (21:5).
In der Halbzeitpause hatte Coach Kuhlmann sehr viel Lob für seine Schützlinge über, forderte aber weiterhin konsequent zu spielen und erneut eine frühzeitige Entscheidung herbeizuführen. Dies nahmen sich die „Young Lions“ zu Herzen und gestalteten auch das dritte Viertel relativ
überzeugend (22:14). Vor allem Manuel Janzen und der reboundstarke Stefan Eslage zogen immer wieder gefährlich zum Korb und scorten zweistellig.
Im letzten Viertel lief es dann nicht mehr ganz nach Geschmack des Trainers. Vor allem die Foulbelastung vieler Spieler machte sich bemerkbar und man kassierte erneut viele einfache Körbe. Doch da das Spiel bereits entschieden war trübte auch ein 12:30 in m Schlussviertel nicht mehr die Stimmung.

Endstand:

TV Dinklage – BW Merzen 59:75 (10:20, 5:21, 14:22, 30:12)

Für Merzen spielten:
# Name (Punkte)
4 Rafael Aaron (8)
5 Mirko Holstein (8)
6 Manuel Janzen (15)
7 Lucas Plog (8)
8 Marcel Tekly (2)
10 David Brüninghaus (4)
11 Stefan Eslage (24)
13 Marco Grahs (2)
14 Lennart Jürgens (4)
15 Markus Bokeloh
Trainer: Michael Kuhlmann, Johannes Brinkmann
Es fehlte: Tobias von der Haar

So kamen die Lions zu ihrem zweiten und dritten Saisonsieg.
In der nun vorangeschrittenen Saison hat sich die Mannschaft enorm entwickelt und das Team scheint nun die Früchte des harten und konzentrierten Trainings zu ernten, gleichwohl noch weiteres Potenzial vorhanden ist. Dieses gilt es nun in den letzten Spielen (Essen und Nordhorn, siehe Homepage!) weiter zu fördern und auch zu zeigen.
Die U16 würde sich auf Unterstützung, vor allem im letzten Heimspiel (02.04., 15 Uhr), sehr freuen!

!!! LIONS GO !!!

Verfasser: Mirko Holstein und Johannes Brinkmann

Autor

Mirko Holstein

71 Punkte

Beiträge dieser Person