Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Der erhoffte Befreiungsschlag

Lions entscheiden enge Partie in Aurich für sich

27.02.2011 23:34 Uhr | 1. Herren | 1658 x gelesen

Den Basketballern des Blau-Weiß Merzen ist am vergangenen Samstag der erhoffte Befreiungsschlag in der Bezirksoberliga Weser-Ems gelungen. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge, siegten die Löwen beim MTV Aurich in einem engen und spannenden Spiel mit 70:69. Damit machte das Team von Trainer Sebastian Ubbing in der Tabelle wieder an Boden gut und festigt mit einer ausgeglichenen Bilanz von 8 Siegen und 8 Niederlagen vorerst Platz 5.

Beim Duell mit den Ostfriesen trafen die stark ersatzgeschwächten Merzener auf personell ebenso gebeutelte Gastgeber. Während man im Hinspiel (66:100) fast alleine vom ehemaligen Zweit- und derzeitigen Regionalligaspieler Samer Ismailat (45 Punkte, 9 Dreier) sowie seinen Brüdern abgeschossen wurde, sah man im Rückspiel viele neue und unbekannte Gesichter.

So entwickelte sich im Gegensatz zu damals von Anfang an ein deutlich ausgeglicheneres Spiel (16:16 nach dem ersten Viertel).
Nachdem die Partie im zweiten Viertel zunächst weiter vor sich hin geplätschert war, konnten sich die Gastgeber bis zur Halbzeitpause eine erste deutlichere Führung erspielen (38:31). In der Halbzeitpause bündelten die Merzener dann nochmal ihre Kräfte und kamen gleich mit viel Schwung aus der Kabine. Eine Minute vor Ende der dritten Spielperiode schafften die Blauen dann endlich den Ausgleich und konnten sogar mit einer knappen 54:52-Führung ins Schlussviertel gehen. Doch auch dieses brachte zunächst keine Vorentscheidung, bis Aurich in Minute 7 einen 6:0-Lauf startete. Ein weiterer Dreier der Gastgeber zum 69:62 zwei Minuten vor Schluss schien für Merzen dann der K.o.-Schlag zu sein. Doch die Gäste kamen noch einmal zurück. Topscorer Timo Brackmann mit zwei wichtigen Dreiern sowie Florian Herdemann drehten in den letzten Minuten das Spiel. Den letzten Angriff schlossen die Auricher erfolglos ab, die Merzener pflückten sich den entscheidenden Rebound und liefen jubelnd nach vorne, während die Zeit mittlerweile abgelaufen war.

Unterm Strich gelang den Lions damit ein verdienter, wenn auch glücklicher Sieg, der dem Team nach den letzten schwachen Auftritten sicherlich Auftrieb geben wird. Am kommenden Wochenende hat Merzen seit langem mal wieder spielfrei und kann sich nun in aller Ruhe auf das in zwei Wochen anstehende Topspiel gegen den zweitplatzierten Altkreisnachbarn Quakenbrück (12.03., 19.00 Uhr) vorbereiten.

Endstand:
MTV Aurich – BW Merzen 69:70 (16:16, 22:15, 14:23, 17:16)

Für Merzen spielten (Punkte/davon 3er):
Timo Brackmann (18/4), Johannes Brinkmann (4), Stefan Brüggemann (17), Phillip Grevemeyer (4), Florian Herdemann (9), Bastian Hüllen (6), Alexander Imwalle, Johann Schwarz (10), Max Wetstein (2).
Trainer: Sebastian Ubbing, Heinz Franke.
Es fehlten: Michael Grüter, Florian Hugenberg, Michael Kuhlmann, Benedikt Lingens, Guido Sturm, Udo Takahashi, Torsten Wieland.