Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Dritter Auswärtserfolg trotz Magerkost

Arbeitssieg in Bürgerfelde – Niederlage gegen OSC annuliert

22.11.2010 14:40 Uhr | 1. Herren | 1547 x gelesen

Die ersatzgeschwächten Merzener Basketball-Löwen haben ihre Pflichtaufgabe in Bürgerfelde mit einigen Schönheitsfehlern erfolgreich gemeistert: Beim Aufsteiger aus dem Oldenburger Raum gewann man ohne 5 Stammkräfte ein von beiden Seiten schwaches Spiel am Ende glücklich, aber verdient mit 59:52. Damit vergoldete man ein erfolgreiches Wochenende, nachdem man am Freitag bereits erfahren hatte, dass die Niederlage gegen den OSC eine Woche zuvor nachträglich mit einem 20:0-Sieg gewertet wurde. Die im Spiel zwar deutlich überlegenen Gäste setzten einen Spieler ein, der nicht einsatzberechtigt war, und müssen nun mit den Konsequenzen der Staffelleitung leben.
Mit einer Bilanz von 5:3 befinden sich die Merzener nach diesem Wochenende nun vorerst wieder auf dem dritten Platz, hinter dem QTSV II (7:1) und dem noch immer ungeschlagenen Delmenhorster TV. Hinter den Merzenern lauern allerdings noch Rastede und Aurich mit ebenfalls drei Niederlagen, aber einem bzw. zwei Spielen weniger.

Nun zum Spiel:
Im ersten Viertel agierte man zunächst äußerst unkonzentriert und leistete sich unnötig viele Ballverluste. Fehler des Gegners wussten beide Teams nicht konsequent zu nutzen, sodass sich keine der beiden Mannschaften nach zehn Minuten absetzen konnte (13:12). Im zweiten Abschnitt kamen die Lions dann besser aus den Startlöchern: Zwei Dreier von Wetstein und Brinkmann sowie weitere Punkte von Brackmann wendeten die Partie zum 20:13 (2.Min.). Doch wieder schlichen sich Stockfehler ein, was die Gastgeber wieder auf zwei Punkte herankommen ließ. Erst zur Halbzeit stabilisierte sich das Spiel der Löwen wieder etwas, doch ließ man beim Stand von 28:22 und der Tatsache, eine bisher ganz schwache Partie gezeigt zu haben, für die zweiten zwanzig Minuten alles offen. Und Bürgerfelde kam wieder. Nach einem ausgeglichenen dritten Viertel, schafften die „Royals“ durch ein 7:0-Lauf zwei Minuten vor Ende der dritten Spielperiode sogar den 39:39-Gleichstand. Auch auf den wichtigen Dreier von Timo Brackmann zum 44:41 hatten die Gastgeber die passende Antwort und kamen mit dem Pausenpfiff nochmals bis auf einen Punkt heran (43:44).
Nach mehreren Führungswechseln zu Beginn des Schlussviertels legten Johann Schwarz und Phillip Grevemeyer mit zwei rechtzeitigen Korberfolgen (49:47, 3.Min.) den Grundstein zum Sieg. Zwei Drei-Punkt-Spiele (mit Bonusfreiwürfen) von Centerhüne Sturm sowie weitere Zähler von Herdemann sorgten dann für die Big Points der Merzener. In der Defense wurde nochmal beherzt „geackert“, ehe Johann Schwarz nach mehreren Ballgewinnen nach vorne preschte und die nötige Zeit zum wichtigen Sieg schinden konnte.

Insgesamt zeigten die Löwen ein sehr schwaches Spiel. Zwar traten die Blau-Weißen extrem ersatzgeschwächt die Reise gen Norden an, doch lagen die Probleme weniger im konditionellen, sondern im mentalen Bereich.
Unterm Strich stehen aber ein letztlich verdienter Sieg und weitere wichtige Punkte, die das Minimalziel Klassenerhalt immer realistischer erscheinen lassen.
Um am kommenden Samstag (27.11.) jedoch auch gegen Petersfehn als Sieger vom Platz zu gehen, müssen sich die Löwen sicherlich steigern. So sollte man diese Woche erst einmal den Kopf frei bekommen, um am Wochenende wieder die volle Konzentration abrufen zu können. Aufgrund des derzeit großen Lazaretts und weiteren Absagen ist allerdings noch eine Spielverlegung in Planung. Wir halten Euch auf dem Laufenden…

Endstand:
Bürgerfelder TB II – BW Merzen 52:59 (13:12, 9:16, 21:16, 9:15)

# Name (Punkte/davon 3er)
4 Brinkmann (5/1)
5 Grevemeyer (2)
6 Schwarz (3)
7 Brüggemann (8)
8 Wetstein (8/2)
11 Brackmann (14/3)
12 Herdemann (8)
14 Hugenberg
15 Sturm (9)
Trainer: Ubbing
Betreuer: Franke
Es fehlten: Hüllen, Imwalle, Kuhlmann, Lingens, Takahashi, Wieland