Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Starkes Startvietel reicht Löwen zum Sieg

1.Herren meistert erste Auswärtshürde


21.09.2010 13:34 Uhr | 1. Herren | 2107 x gelesen

Die Merzener Basketball-Löwen haben am vergangenen Samstag ihr erstes Auswärtsspiel beim SV Eintracht Nordhorn mit 76:63 gewonnen. Nach einem bärenstarken ersten Viertel (28:8) verpassten es die Löwen frühzeitig den Deckel zuzumachen und verloren kurioserweise die drei weiteren Spielabschnitte knapp. Dennoch konnte man die Führung über das gesamte Spiel halten und ließ den Gegner letztlich nie gefährlich herankommen.

In der gut gefüllten Nordhorner Halle, wo sich die Zuschauer eigentlich in froher Erwartung auf die Heimpremiere ihres Teams befanden, erwischten ausgerechnet die Merzener einen Traumstart. Auch begünstigt durch das Wurfpech der Gastgeber spielten sich die Lions in einen wahren Rausch: In der Offense zeigte man viele gute Aktionen und vor allem Unberechenbarkeit, da sich die Merzener Korbausbeute zunächst auf fast alle Spieler gleichmäßig verteilte.
Zudem gelang es in der Defense den Nordhorner Topscorer Patrick Olliges weitestgehend im Griff zu halten.
Dass das Spiel unmöglich in der Deutlichkeit fortlaufen würde und dass eine Reaktion des Gegners folgen musste, war wohl jedem klar. Dennoch zeigten die Löwen wie schon in den vorigen Spielen einen deutlich schwächeren zweiten Spielabschnitt (17:19). Grund war vor allem die Umstellung der Nordhorner auf Zonenverteidigung, was den Merzener Centern jegliche Entfaltungsmöglichkeit raubte und die Dreierschützen trotz zahlreicher Versuche nicht nutzen konnten. Durch beherztere Verteidigung in der zweiten Hälfte kam das fehlende Glück jedoch zurück, sodass in den entscheidenden Phasen die Würfe wieder den Weg durch die Reuse fanden und die Spieler auf den großen Positionen wieder entlastet wurden.
Am Ende feierten die Lions einen nie ernsthaft gefährdeten Sieg. Wieder einmal sah man sehr viel Potenzial im Team. Was jedoch noch besser werden muss, ist die Chancenverwertung. In entscheidenden Phasen fehlt der Ubbing-Truppe derzeit noch die Kaltschnäuzigkeit und Konsequenz. Zwar kann man nicht erwarten in dieser Liga einen Gegner an die Wand zu spielen, doch hätte man am vergangenen Wochenende sicherlich früher eine Entscheidung herbeiführen können.

Endstand:
Eintracht Nordhorn – Blau-Weiß Merzen 63:76 (8:28, 19:17, 20:17, 16:14)
Teamfouls: 15:19
Aufgebot Merzen:
# Name (Punkte/davon 3er)
4 Brinkmann
5 Wieland (1)
6 Schwarz (6)
7 Brüggemann (11/1)
8 Wetstein (2)
9 Takahashi (8/2)
10 Bremer (6)
11 Brackmann (11/1)
12 Herdemann (17)
13 Grevemeyer (3/1)
14 Lingens (7)
15 Sturm (4)
Trainer: Ubbing
Betreuer: Franke
Es fehlten: Hugenberg, Hüllen, Kuhlmann
Topscorer Nordhorn: Olliges (29/2)

Am kommenden Samstag (25.9., 19h) findet wieder ein Heimspiel statt.
Gegner ist der MTV Aurich. Weitere Infos folgen in Kürze…