Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Müder Sieg zum Abschluss

Erste Halbzeit dominierend, zweite harm- und ideenlos


28.04.2010 17:31 Uhr | 1. Herren | 2148 x gelesen


Die Basketball-Löwen des BWM haben am vergangenen Sonntag ihr letztes Saisonspiel gegen den MTV Lingen mit 79:73 gewonnen.
Zwar zeigte man gegen den Dauerrivalen aus dem Emsland ein über weite Strecken schwaches Spiel, doch konnte man mit dem Sieg einen versöhnlichen Schlussstrich unter eine durchwachsene erste BOL-Saison ziehen.

In dem recht unbedeutenden Spiel, in dem kein Team mehr die Chance hatte in der Tabelle zu klettern, unterstrich zunächst keine der beiden Mannschaften ernsthaft seine Ambitionen.
Zwar gingen die Löwen schnell deutlich in Führung, doch konnte man die anfänglichen Startschwierigkeiten des Gegners kaum nutzen und verpasste immer wieder einen frühstmöglichen Ausbau. So ließ ein 24:20 zur ersten Viertelpause noch alles offen.
Im zweiten Abschnitt dann eine Leistungssteigerung der Blauen: Zwar wurden sehr viele Zähler erzwungen und nicht immer ansehnlich herausgespielt, doch war die Kontinuität beim Punkten vielversprechend für den weiteren Spielverlauf.
Vor allem Scharfschütze Wetstein und „Point Forward“ Ricke sorgten neben einer guten Team-Defense für ein starkes zweites Viertel (23:9) und einen komfortablen Pausenstand (47:29).
In der zweiten HZ musste die Devise eigentlich lauten den Vorsprung weiter auszubauen. Doch Lingen wachte plötzlich auf und traf seine Würfe nun besser. Allen voran die den Löwen nun schon lange bekannten Warzecha und Sabel (mit 36 Punkten Topscorer der Partie) drückten dem Spiel in der zweiten Hälfte nochmal ihren Stempel auf. Dagegen agierten die Löwen oft zu ideenlos und konnten nur selten ihre erzwungenen Schüsse zu Treffern ummünzen.
In der letzten Spielperiode zunächst auch kaum Besserung: Während in der Defensive immer wieder Sabel für Unruhe sorgte, verfehlten im Angriff weiterhin viele Würfe ihr Ziel. Doch konnte man sich in der entscheidenden Phase auf die Center Herdemann und Hugenberg verlassen, die einen guten Job machten und die Ausfälle von Grüter und Lingens weitestgehend kompensierten.
Ein paar Unkonzentriertheiten und Ballverluste in den Schlussminuten machten das Spiel noch einmal unnötig spannend, doch am Ende konnte man den insgesamt verdienten Sieg über die Zeit retten.
Fazit:
Sicherlich haben sich die Lions an diesem letzten Spieltag nicht mit Ruhm bekleckert. Doch alles in allem überwiegt die Freude über den siebten und letzten Saisonsieg in einer langen, durchwachsenen, aber dafür lehrreichen ersten BOL-Saison.

Endergebnis:
BW Merzen – MTV Lingen 79:73 (24:20, 23:9, 12:17, 20:27)

# Name (Punkte/ davon 3er)
4 Brinkmann (6/2)
6 Schwarz (2)
7 Wetstein (11/1)
8 Ricke (20)
9 Kuhlmann (2)
11 Imwalle (3)
12 Herdemann (21)
13 Hüllen (4)
14 Hugenberg (10/1)

Hiermit verabschieden wir uns nun in die Sommerpause! Wir hoffen Ihr hattet eine Menge Spaß beim Zuschauen der Spiele und Lesen der Berichte.
Es gab viele Höhen und Tiefen, in denen Ihr uns stets begleitet habt und immer eine große Hilfe ward.

Dafür wollen wir uns nochmal herzlich bei EUCH bedanken!

Wir hoffen Ihr bleibt uns auch in der nächsten Saison treu, bis dahin wünschen wir eine schöne Zeit abseits der Turnhalle… ;)