Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Löwen bestreiten letztes Saisonspiel

Trainer Kuhlmann fordert versöhnlichen Saisonabschluss


22.04.2010 15:30 Uhr | 1. Herren | 1883 x gelesen

Die Basketball-Löwen empfangen am kommenden Sonntag (25.04.2010, 17.00 Uhr) den MTV Lingen zum letzten Spiel der BOL-Saison 2009/2010. Es treffen dabei die Aufsteiger aus der letzten Bezirksligasaison aufeinander.

Egal wie das Spiel am Sonntag ausgeht, in der Tabelle kann keine der Mannschaften mehr klettern oder zurückfallen. Lingen steht bereits als Schlusslicht fest und die Löwen belegen nach einer durchwachsenen ersten Bezirksoberligasaison den 10. Platz.

Doch wer glaubt das Spiel könnte sich zu einer „langweiligen“ Nullnummer entwickeln irrt. Viel zu brisant ist die schon lange Rivalität beider Teams. Immer wieder traf man in verschiedenen Ligen aufeinander und es entwickelten sich spannende und kampfbetonte Spiele. Zwar behielten die Blauen in den letzten drei Aufeinandertreffen die Oberhand, unterschätzen aber keinesfalls die stark verjüngte Truppe von Trainer Richard Claas.

Die Emsländer mussten in dieser Saison genau wie Merzen viel Lehrgeld zahlen und waren gegen übermächtige Mannschaften aus Bramsche, Aurich oder Delmenhorst chancenlos. Doch ließ die Mannschaft auch häufiger durch knappe Niederlagen in der Schlussphase auf sich aufhorchen. So dürfte es auch im letzten Aufeinandertreffen ein spannendes Spiel werden, in dem die Lions noch einmal versuchen werden, den bestmöglichen Ball zu spielen und sich damit gleichzeitig für die tolle Unterstützung der Zuschauer während der Gesamten Saison zu bedanken.

Lions go!!!




Stichwort Unterstützung:

Die Basketballer möchten sich nach der langen Saison noch einmal generell für die entgegengebrachte Unterstützung und Aufmerksamkeit bedanken. Für uns Spieler ist es auch nach dieser Saison phänomenal, wie sich die Zuschauerzahlen und die Unterstützung in der Halle entwickelt haben. Vor ziemlich genau drei Jahren, als die I. Herren-Mannschaft sang und klanglos in die Bezirksklasse abstieg, konnte man sich gerade mal über ein knappes Dutzend Zuschauer freuen, die mehr oder weniger versuchten dem Spielverlauf Aufmerksamkeit zu verleihen.

Heute, wenn sich bei Spitzenspielen 100 Zuschauer in der heimischen Halle einfinden und mit Musik, Trommelschlag, Sirenen oder einfach menschlicher Stimmgewalt versuchen die Mannschaft zu unterstützen, erfüllt es jeden Spieler mit viel Freude und Stolz für den Blau-Weiß zu kämpfen.
Diese Kulisse ist in der BOL absolut einmalig!

Wir hoffen, dass wir auch in Zukunft, egal ob Abstieg oder Klassenerhalt, mit Eurer Unterstützung rechnen können und wir Euch im Gegenzug mit attraktivem Basketball, guter Stimmung und Spaß einen gelungen Samstagabend bescheren!!!