Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Niederlage mit Anstand

Löwen wehren sich trotz klarer Unterlegenheit


25.01.2010 15:07 Uhr | 1. Herren | 2763 x gelesen


Die Basketball-Löwen des Blau-Weiß Merzen mussten am vergangenen Freitag auch gegen Titelaspirant Aurich eine klare Niederlage hinnehmen. Gegen die Nordlichter verlor man am Abend mit 80:104, zeigte aber nach den schwächeren Spielen zuvor eine deutliche Steigerung.

Erneut ohne drei Stammspieler aber mit einer immerhin neunköpfigen schlagkräftigen Truppe stellten sich die Merzener dem individuell stark besetzen Auricher Team, das gleich zu Beginn seiner Favoritenrolle gerecht wurde. Zwar gelang es den Lions die gefährlichen Schützen um Samer Ismailat in Schacht zu halten, doch fehlte einmal mehr die Größe unter dem Korb, sodass v.a. die langen Gäste-Center Lühring (41 Punkte!) und Fährrolfes leichtes Spiel hatten.
Nachdem man zum Ende des ersten Viertels den Rückstand auf nur zwei Zähler reduzieren konnte (16:18), folgte bereits im zweiten Viertel eine erste Vorentscheidung. Trotz aufopfernder Verteidigung fanden die „gelben“ Merzener gegen die individuelle Klasse des Tabellenzweiten nur selten die entscheidenden Mittel. Während unter dem Korb die Punkte wie am Fließband produziert wurden, kamen durch Nachlässigkeiten beim Verteidigen der Passwege nun auch immer wieder die agilen Flügelspieler zu erfolgreichen Würfen. Der BWM dagegen konnte im Angriff weniger Akzente setzen und verfehlte trotz einiger ansehnlicher Spielzüge zu oft das Ziel. Lediglich Max Wetstein sorgte mit seinem zwischenzeitlichen „heißen Händchen“ (3 Dreier) für zeitweilige Schadensbegrenzung.
Nach weiteren Unaufmerksamkeiten jedoch vor Ende der ersten Halbzeit war der Tiefpunkt bereits vor dem Seitenwechsel erreicht. Mit einem Pausenstand von 33:51 gingen die Merzener frustriert und leicht geknickt in die Kabine. Hauptkritikpunkt des Löwencoaches Kuhlmann war wie schon so oft die fehlende Disziplin nach kleineren Zwischenspurts. Derzeit fehlt den Löwen einfach die Durchschlagskraft und Konzentration, wenn es darum geht an einem knappen Rückstand dran zu bleiben.
Es folgte eine recht ausgeglichene zweite Halbzeit. Die Lions wollten Ihren Zuschauern noch einmal etwas bieten und verteidigten weiterhin auf gutem Niveau. Auch vorne setzten sich v.a. Florian Herdemann und Toni Ricke nun häufiger durch.
Doch die Antwort der Gäste ließ nie lange auf sich warten. Zum Ende musste man schließlich doch eine klare Niederlage gegen einen Gegner hinnehmen, der das Spiel jederzeit kontrollierte und sicherlich noch ein Wörtchen mitzureden hat, wenn es um die diesjährige BOL-Meisterschaft geht.

Endstand:
BW Merzen – MTV Aurich 80:104 (16:18, 17:33, 24:29, 23:24)

Aufgebot BW Merzen
# Name (Punkte/davon 3er)
4 Brinkmann (2)
5 Grevemeyer
6 Schwarz (8)
7 Wetstein (20/3)
8 Ricke (21)
9 Kuhlmann (12)
11 Imwalle (2)
12 Herdemann (15)
14 Hugenberg

MTV Aurich: Cronshagen (2), Dellwisch (5), Fährrolfes (22), Fleßner (2), Höwener (2), Ismailat I. (12), Ismailat S. (12/2), Lühring (41), Wagenschütz (6)

Am kommenden Samstag (30.01.10, 19 Uhr) laden die Löwen zum nächsten Heimspiel.
Mit der Reserve des Oldenburger TB kommt ein weiterer Topgegner aus dem hohen Norden in den Altkreis. Wir hoffen wieder auf eine gut besuchte Halle und freuen uns über Eure Unterstützung!