Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Niederlage zum Jahresende

Löwener Rumpfteam ohne Chance in Delmenhorst


21.12.2009 01:36 Uhr | 1. Herren | 2031 x gelesen


Die Merzener Basketball-Löwen erlebten am vergangenen Sonntag einen bitteren Auswärtstrip.
Ohne die fünf Stammkräfte Grevemeyer (krank), Hüllen (gesperrt), Lingens (verhindert) sowie Imwalle und Tiefenthaler (spielten zeitgleich in der 2.Herren) musste man im Schneegestöber den langen Weg auf vereister Bahn antreten und kam man beim 66:91 in Delmenhorst regelrecht unter die Räder.
Bedeutend mehr schmerzte jedoch der vorzeitige Ausfall von Center Grüter, der bereits Anfang des zweiten Viertels bei einer Korbaktion unglücklich umknickte und mit Verdacht auf Bänderriss dem Team wohl leider längere Zeit fehlen wird.
An dieser Stelle wünschen wir ihm gute Besserung und einen schnellen Heilungsverlauf!

Das erste Viertel begann mit vielen Fehlern auf Merzener Seite. Ein zwischenzeitlicher 16:0-Lauf der überlegenen Gastgeber zwang die Lions bereits früh in die Knie und pulverisierte beim Stand von 26:6 den Glauben an einen möglichen Erfolg.
Lediglich Max Wetstein konnte mit zwei Wahnsinns-Dreiern aus fast zehn Metern Entfernung Schadensbegrenzung betreiben (Stand 1.V.: 30:17).
Trotz eines ausgeglichenen zweiten Viertels (17:17) wirkte der baldige Ausfall Grüters traumatisch.
Die fortan zu siebt agierenden Löwen fanden weiterhin kaum eine Lösung gegen die starke Verteidigung des Gegners: Das Aufbauspiel, das durch die Delmenhorster Halbfeldpresse frühzeitig gestört wurde, leistete sich immer wieder Ballverluste und auch unter dem Korb fehlte gegen die robusten Gegner eine entscheidende „Waffe“.
Mit einem Halbzeitstand von 36:47 ging man dennoch mit etwas Hoffnung in die zweite Hälfte.
Doch mit der Zeit schwanden bald auch die Kräfte bei den Blauen, die sich im Gegensatz zum 12-Mann-Team der „Devils“ kaum noch Pausen gönnen konnten, was die Verteidigungsintensität deutlich minderte. Allein die Chancenauswertung der Gastgeber ließ die Merzener nicht völlig aufgeben.
Im vierten Viertel mobilisierten die Lions noch ihre letzten Energiereserven um den Rückstand so gering wie möglich zu halten. Doch musste man sich am Ende einem starken Gegner geschlagen geben, der die Partie jederzeit kontrollierte und wohl auch zwölf Löwen die Zähne gezogen hätte…

Endstand:

Delmenhorster TV - BW Merzen 91:66 (30:19, 17:17, 25:15, 19:15)

Aufgebot Merzen;

4 Brinkmann
6 Schwarz (12)
7 Wetstein (16/3)
8 Ricke (5)
9 Kuhlmann (11)
12 Herdemann (14)
14 Hugenberg (3)
15 Grüter (5)

Wir verabschieden uns nun in die Winterpause.
Am 16.01.2010 geht es weiter mit der Partie in Vechta (16.00h).
Wir danken nochmals allen Helfern, Fans, Zuschauern und selbstverständlich auch Lesern für die tolle Unterstützung und wünschen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie gutes Jahr 2010!