08.08.2006 20:19 | 1. Herren | Fussball
(Quelle: http://www.bw-merzen.de/bericht.php?id=10)

Saisonstart der Löwenelf

Schon am Freitag zum Altkreisderby beim TuS Bersenbrück

Mit einem Derbykracher startet unsere Erste Herren am kommenden Freitag im Hasestadion zu Bersenbrück in die Bezirksligasaison 2006/2007.

Im Jahr eins nach der NfV-Bezirksreform kommt es gleich zu Beginn zum ersten Vergleich mit einer der neun letztjährigen Bezirksklassenmannschaften. Nicht nur der Blau-Weiß erwartet gespannt, wie sich die Rollenverteilung in der neu formierten Bezirksliga dauerhaft darstellen wird. Kommt es tatsächlich zu der von vielen erwarteten "Grüppchenbildung" innerhalb der Liga? Hier die ehemaligen Bezirksliga Süd-Mannschaften mit dem SC Melle, SC Rieste, Blau-Weiß Hollage und Blau-Weiß Merzen, erweitert um den Titelfavoriten SV Bad Rothenfelde, der mit dem in der Breite wohl stärksten und erfahrensten Kader in die Saison geht. Dort die Vereine aus der ehemaligen Bezirksklasse 5, angeführt vom Vorjahresmeister TuS Haste, der seit diesem Sommer von Willi Trienen gecoacht wird, und schließlich die beiden verbleibenden Aufsteiger aus der Kreisliga, der VfR Voxtrup und die SF Lechtingen.

Übermut ist jedenfalls fehl am Platz. Diese Erfahrung konnte unsere Mannschaft am letzten Wochenende im Bezirkspokal machen. Nur knapp entging man einer Niederlage. Der Quakenbrücker SC, letztjähriger Sasiondritter, zeigte unserer Elf auf, dass Punkte auch in der neuen Bezirksliga nur mit körperlicher Fitness, hundertprozentiger Konzentration und vollem Einsatz zu holen sind.


Dies wird auch zum Saisonauftakt gegen den Altkreisnachbarn aus Bersenbrück nicht anders sein. Der Vorjahressiebte geht mit einem gegenüber dem Vorjahr deutlich veränderten Gesicht in die neue Saison. Während bei den Löwen mit drei neuen Leuten aus den eigenen Reihen Kontinuität groß geschrieben wird, heuerten beim TuS gleich sieben Akteure aus fremden Vereinen an. Darunter der im Altkreis in der Sommerpause am meisten diskutierte Wechsel. Karl-Heinz Blaschke setzte sein Fußballnormadendasein nach nur einjährigem Aufenthalt in Bramsche mit seinem Wechsel zum TuS Bersenbrück fort. Neben dem ebenfalls höherklassig erfahrenen Christian Öcker und dem von der Eintracht aus Neuenkirchen zum TuS gekommenen Michael Biel verfügen die Bersenbrücker sicherlich über eine der vielversprechendsten Sturmformationen der Liga.

Doch auch die Löwen halten Ihre Trümpfe in der Hand. Wer davon die besseren hat wird sich am Freitag zeigen. Freuen wir uns auf ein packendes Duell!

Der Anstoß erfolgt am Freitag, den 11.August um 18.30 Uhr. Da zur gleichen Zeit in der Nähe des Hasestadions auch der diesjährige Bersenbrücker Reggae-Jam beginnt, empfiehlt es sich wahrscheinlich, im Stadbereich zu parken und zu Fuß zur Sportanlage zu gehen. Beispielsweise am Supermarktgelände an der Kreuzung Bramscher Straße-Im Dom (Einfahrtstraße zum Gymnasium)



Autor: Andreas Heimbrock



Bilder anzeigen