Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Löwen verteidigen Tabellenspitze

Die 1. Herren hat am Sonntag die Tabellenführung mit einem 3:1 Sieg über Hagen in der Bezirksliga verteidigt.

17.09.2007 19:52 Uhr | 1870 x gelesen

Der Löwen-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. Die Formation umfasste folgende Spieler: Borgmann-Hackmann, Meyer, Tiefenthaler- Küthe (78. Schnurpfeil), Ottens, Mar.Geers, Reinik, Olbrich(72. T. Geers) - Heeger (60. Merse), Mat. Geers

Dabei wurden die Brunn-Elf kalt erwischt. Nach einem Missverständnis zwischen Libero und Keeper konnte ein Hagener-Spieler die Situation nutzen und nach 2 Minuten zum 0:1 einnetzen.

Doch diesen Schock verdauten die Löwen sehr gut und spielten von dann an auf Angriff. In der 9. Minute wurde ein Ecke von der Hagener Abwehr zu kurz abgewehrt, so dass T. Küthe aus 13 Metern eiskalt ins Tor einschob. Die Löwen wollten nun mehr und der Druck wurde nochmals erhöht. Wieder nach einer Ecke konnte diesmal Olbrich die Konfusion in der Abwehr der Hagener nutzen. 2:0 in der 17. Minute.
Von nun an kontrollierten die Löwen die Partie und mussten vor der Halbzeit mit 3:1 in Führung gehen. Olbrich wurde nach einer Flanke an einem Kopfball entscheidend gestört, so dass der Schiri in der 45. Minute auf den Elfmeterpunkt zeigte. Wieder mal sollte ein alte Fußballerweißheit Recht behalten. Der gefoulte Spieler soll nicht selber schießen. Olbrich setzte den Elfmeter neben das Tor und so blieb es zur Halbzeit beim 2:1.

Nach der Pause brauchten die Löwen etwas Zeit um wieder ins Spiel zu finden. Doch danach hatte die Truppe das Spiel wieder weitestgehend im Griff. Wiederum Olbrich muss!!! das 3:1 nach guter Flanke von Reinik machen. So blieb es weiter eine Zitterpartie, denn die Hagener kamen immer wieder nach Kontern gefährlich vor das Tor von D. Borgmann. Doch einerseits konnte Borgmann gut parieren, anderseits hatte die Brunn-Elf auch etwas Glück (1x Latte).

In der Schlussphase (86. Minute) erzielte A. Merse das erlösende 3:1. Wiederum konnte die Hagener den Ball nicht aus den eigenen Strafraum bringen, so dass Merse mit Unterstützung der Latte traf.

Ein verdienter Sieg, den man sich selber etwas schwer gemacht hat. Mit einer konsequenten Chancenauswertung hätte man frühzeitig alles klar machen können.

Ein Dank geht an das Schirigespann, die mit einer sehr guten Leistung die Partie immer souverän im Griff hatten.

Tore: 0:1 Rode (2.), 1:1 Küthe (9.), 2:1 Olbrich (17.), 3:1 Merse (86.).
Bes. Vorkommnis: Olbrich (45. BW Merzen) verschießt Foulelfmeter

Autor

Andre Olbrich

36 Punkte

Beiträge dieser Person