Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Schwehr erkämpfter Auswärtssieg der Ersten Herren !

12.09.2007 14:19 Uhr | 2103 x gelesen


Am vergangenen Sonntag gewann unsere I. Herrenmannschaft auch ihr 5. Punktspiel in Folge mit 3:0 Toren in Kalkriese. Die erste Halbzeit begann die Truppe von Uwe Brunn sehr konzentriert und setzte die Heimmannschaft unter Druck. Gleich die erste Chance nutzte Matthias Geers in der 10 Minute zur Führung, wobei sein Kopfball durch einen gegnerischen Abwehrspieler noch entscheidend abgefälscht wurde. Im weiteren Verlauf ergaben sich noch einige Tormöglichkeiten durch Matthias Geers, Andreas Merse, Andi Reinik und Michael Tubbesing die aber ungenutzt blieben.
SW Kalkriese hatte in den ersten 45 Minuten lediglich eine Torchance, die aber vom glänzend reagierenden Schlussmann Dominik Borgmann pariert werden konnte. Somit eine mehr als verdiente Halbzeitführung (1:0) der Löwen.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Löwen-Akteure leider ihr anderes Gesicht. Mit leichten Ballverlusten und viele verlorenen Zweikämpfen brachte sich die Mannschaft arg in Bedrängnis. Kalkriese kam nun wesentlich stärker auf und kaufte unserer Mannschaft zeitweise den Schneid ab. Schon kurz nach Halbzeitpause verhinderte lediglich der Pfosten den Ausgleichstreffer, als Ex-Löwe Mario Brockmeyer allein auf das Merzener Gehäuse zusteuerte. Nun überschlugen sich die Ereignisse. Wenig später zeigte der gut leitende Schiedsrichter nach einem Handspiel im Löwenstrafraum auf den Elfmeterpunkt. Gut für die Löwen, dass der Elfmeterschütze diese Chance mit einem lockeren „Schüsschen“/Heber an die Unterkante der Latte vergab. Somit hätte unsere Truppe die gute Ausgangslage der 1. Halbzeit binnen weniger Minuten beinahe verspielt. Kurz darauf bekamen unsere Jungs einen Handelfmeter zugesprochen. Nach einem Kopfball von „Air“ Tubbesing konnte ein Feldspieler (folgerichtig Rote Karte) den Ball nur noch mit den Händen von der Linie kratzen. Der geschossene Elfmeter von Matthias Geers wurde vom Gästekeeper gehalten. Wenig später wurde ein Treffer der nun leidenschaftlich kämpfenden Kalkrieser aufgrund einer Abseitsposition nicht anerkannt. In der 66. Minute war es Matthias Geers vorbehalten, nach einem überlegten Torschuss das vorentscheidene 2:0 zu erzielen.
Auf beiden Seiten gab es im Anschluss daran noch die Möglichkeit, dass ein oder andere Tor zu erzielen. Schließlich setzte Michael Tubbesing mit einer feinen Einzelleistung zum 3:0 den Schlusspunkt.

Fazit:
Die „unterirdische“ 2. Halbzeit zerstörte den guten und konzentrierten Eindruck der Löwenelf in den ersten 45 Minuten. Selbst in Unterzahl ließ man zuviel hochkarätige Torchancen des Gegners zu. Letztendlich über die gesamte Spielzeit betrachtet aber ein verdienter Sieg der Löwen, der zugegeben um ein Tor zu hoch ausfiel. Um auch die nächsten Spiele erfolgreich zu absolvieren, bedarf es einer klaren Leistungssteigerung über die vollen 90 Minuten.

Aufstellung: Borgmann, Hackmann, Ottens (Meyer, 68. min), Tiefenthaler, Mar. Geers, Küthe, Merse (Th. Geers, 52 min.), Olbrich (Heeger, 52 min.), Reinik, Tuebbesing, Mat. Geers.
Chr. Hackmann