Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

II. Herren unterliegt Hollage durch Last-Minute-Tor!

1:2-Niederlage nach großem Kampf...


23.09.2009 08:09 Uhr | 2. Herren | 1437 x gelesen


Die Löwen-Reserve mußte innerhalb von einer Woche die zweite bittere Niederlage kurz vor Abpfiff hinnehmen. In der Schlussminute erzielte diesmal Hollage II. durch einen fragwürdigen Elfmeter den 2:1-Siegtreffer für die "Mannen vom Benkenbusch".

Dabei startete die Löwen-Elf sehr selbstbewußt in die Partie gegen die Hollager-Bezirksoberligareserve, die mit drei Leuten aus dem Kader der Ersten aufgefüllt wurde! Merzen versuchte früh den Spielfluss der technisch starken Hollager Mannschaft zu unterbinden und durch schnelle Gegenstöße für Gefahr auf das Hollager Gehäuse zu sorgen! Mitte der ersten Hälfte zahlte sich die Taktik der Löwen aus und Christian Holstein hämmerte den Ball zum 1:0 unter die Latte! Vorausgegangen war ein Konter über die rechte Seite, wo Youngster Julian Lohbeck sich durchsetzen konnte und den Merzener Torjäger bediente. Danach nahmen die Gäste das Spiel mehr und mehr in die Hand, jedoch ohne große Torgefahr zu entwickeln.

In der zweiten Halbzeit wurden die Angriffe der Hollager nun auch zielstrebiger, dennoch hätte D. Holstein fast im Gegenzug das 2:0 durch einen abgefälschten Schuss erzielen können. Doch der Hollager Schlussmann parierte in dieser Situation glänzend. Trotz großer Gegenwehr war es danach leider auch soweit und Hollage konnte das Spiel zum 1:1 ausgleichen. Nach einer Standardsituation konnte die Merzener Hintermannschaft den Ball nur bis zum Sechzehner abwehren, doch dort stand ein einschussbereiter Hollager, der den Ball volley in die Maschen eindrosch. Als sich beide Teams schließlich mit dem 1:1 abfanden, bekamen die Gäste einen Elfmeter, zum Staunen beider Mannschaften, zugesprochen. Ex-Löwe S. Meyer verwandelte sicher für die Hollager Reserve zum 1:2 Endstand!

Fazit: Die Schulenberg-Elf bot den ambitionierten Hollagern einen großen Kampf, dennoch reichte es leider nicht zu einem Punktgewinn. Aufgrund der Spielanteile ist dieser Sieg für die Gäste sicherlich nicht unverdient, doch wie er schließlich entstand, äußerst unglücklich aus Merzener Sicht. In einer Woche wurden der Löwen-Reserve zwei strittige Spielsituationen zum Verhängnis, die auch anders hätten ausgelegt werden können bzw. müssen! Aber auf eine Saison soll sich dieses ja bekanntlich wieder ausgleichen. Nun gilt die volle Konzentration auf das Derby am Freitag in Voltlage, wo auch wieder zälbares eingefahren werden soll! Auf geht´s Männer...