Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Altelöwen erringen 3. Platz im Kreispokal

4:2 Sieg verdienter 4:2 Sieg gegen SV Hellern


22.06.2009 12:04 Uhr | Alte Herren | 1658 x gelesen


Die Alten Herren des BWM spielten am vergangenen Samstag den 3. Platz des Krombacher-Kreispokals aus. Mit einem ungefährdeten 4:2-Sieg wahrte man sich die Chance am Bezirkspokal teilzunehmen.
Coach Thölenjohann musste die Stammkräfte "Ede" Mohs sowie Klaus Herdemann erstzen. Die Mittelfeldspieler Deters und Stermann rückten somit in die Verteidigung. Trotzdem liess der Coach mit einer mutigen,offensiven 4er Mitttelfeldkette und einem 6er spielen. Hellern wurde beim Spielaufbau sofort attackiert und des öfteren wurde der Ball vor dem gegnerischen Strafraum erobert. Gerade Andy Schikorra und Christian Schwertmann zeigten sich auf der rechten Seite extrem bissig. So war es wieder eine Balleroberung, aus der das 1. Tor entstand. Schikorra schnappte sich die Pille, drang in den Strafraum ein, wurde attackiert, versuchte sich noch auf den Beinen zu halten aber fiel trotzdem: Elfmeter! Jense Klarmann verwandelte trocken(8. Minute). 3 Minuten später wurde wieder bissig attackiert, als der Gegner vor dem eigenen Strafraum herumexperimentierte. Der gegnerische Libero rutschte aus. Klarmann schnappte sich den Ball, umkurvte den Keeper und schob zum 2:0 ein (11. Minute). In der 20. Minute rückte Libero Stermann in den Strafraum, sein Kopfball nach einer Ecke fiel im hohen Bogen Richtung rechter Pfosten auf den Kopf von Christian Schwertmann der aus kürzester Distanz vollendete! Schikorra liess noch ein paar Chancen aus. Hellern hatte nur eine Chance in der 1. Halbzeit nach einem Missverstandnis zwischen Stermann und Deters!
In der 2. Halbzeit wechselte man 3x aus, ohne aber das taktische Konzept zu verlieren. Rainer Kornhage und Andy Schikorra verpassten es das Ergebnis höher zu schrauben. In der 50. Minute Machte "Klara" sein 3. Tor, indem er im Strafraum den Ball annahm, sich - anstatt zu schiessen - um die eigene Achse drehte und den Ball in rechte obere Ecke versenkte! Danach liess die Truppe ein wenig die Zügel schleifen und Keeper Andreas Heimbrock kassierte noch an diesem bisher ereignislosen Nachmittag 2 Tore!
Das Finale zwischen Kettenkamp und dem Hagener SV verlief zwar spannend aber langweilig. Beide Mannschaften mussten auf Ihre Leistungsträger verzichten (bei Kettenkamp Michael Johanning, Kreuzbandriss im Halbfinalspiel gegen Merzen; Thomas Brewe - früher auch VFL - auf Hagener Seite, Mittelfußprellung)! Kettenkamp spielte sehr defensiv mit einer Spitze, Hagen kam nur selten vor das Tor. Kurz vor der Halbzeit holte sich ein Hagener Akteur erst die gelbe Karte ein wegen Meckerei an den eigenen Mitspieler. Der Hagener Akteur "bedankte" sich dafür beim Schiri und der schickte ihn mit Rot unter die Dusche. Doch Kettenkamp konnte sich kein Vorteil trotz Überzahl erspielen und so war es der Spielertrainer der Hagener 1. Herren Frank Rethmann der einen "Strahl" aus ca. 30 Meter Entfernung in den linken oberen Winkel des Kettenkamper Gehäuses versenkte! Einhellige Meinung der Merzener: Hätte man hier im Finale gestanden wäre man nicht ohne Chance gewesen.
Auf der Siegerehrung gab es dann einen Gutschein der Krombacher Brauerei über 50 Liter Bier. Desweiteren gibt es noch entweder eine Fahrt zur Krombacher Brauerei oder ein Abend bei Rothert in Engter auf Kosten des Sponsors. Falls noch einige Mannschaften abspringen winkt noch die Teilnahme am Bezirkspokal!

Heimbrock - Stermann - Deters, Krieger (50. H. Thölenjohann) - Frohne (36. J. Kornhage) - Struckmann, R. Kornhage( 36. Th. Thölenjohann), Kremer , Schwertmann (36. Mersch) - Klarmann , Schikorra