Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Löwen klettern in der Tabelle weiter nach vorne!!!

2:1-Auswärtssieg beim TUS Borgloh...


23.03.2009 20:26 Uhr | 1. Herren | 1577 x gelesen


Gestern Nachmittag konnten die Löwen den 3. Sieg in Folge feiern und kamen zu einem hart erkämpften 2:1-Sieg in Borgloh. Somit konnte die Bartke-Elf einen Sprung in der Bezirksliga V. auf den 5. Tabellenplatz erzielen und hofft auf weitere "Dreier" in den nächsten Wochen! Wie bereits berichtet, wurde die Begegnung zum befürchtet schweren Spiel gegen aufopferungsvoll kämfende Tus´ler...

Schon vor der Partie musste das Trainer-Trio der Löwen (Bartke/Hackmann/Olding) in der Abwehr umstellen. Da "Benni" Glins beim Aufwärmen eine Oberschenkelverletzung erlitt, wurde er durch den starken Arthur Singer ersetzt. Auch weitere Ausfälle hatte die Löwen-Elf zu verkraften. Denn mit Sebastian Tiefenthaler, Felix Meyer, Mathias Geers, Florian Kaboth, Paul und Andi Reinik, sowie den angesprochenen Benedikt Glins fehlten den Löwen Sage und Schreibe 7 gestandene Spieler. Doch die selbstbewussten Merzener zeigten sich zunächst unbeeindruckt und nahmen den Kampf von Beginn an. Borgloh versuchte Druck auszuüben, wurde aber schon früh im Mittelfeld von den Blau-Weißen gestört. Das Sturmduo, um Tubbesing und Heeger, sowie die Offensivabteilung des BWM, allen voran Youngster Rechtien waren stets gefährlich und brachten die Borgloher Hintermannschaft häufiger in Verlegenheit. Daher fielen Mitte der ersten Hälfte auch folgerichtig die Treffer für die Löwen. Michael Tubbesing erzielte zunächst den 1:0-Führungstreffer mit einem beherzten Rechtsschuss und nur kurze Zeit später versenkte Michael May per Kopf das Spielgerät im Borgloher Gehäuse zum 2:0. Der TUS hatte zwar durch einen umstrittenen Strafstoß noch die Möglichkeit auf 1:2 zu verkürzen, doch diese Möglichkeit wurde ebenfalls vergeben.

Nach der Pause versuchte der Gastgeber noch einmal alles und konnte mehr und mehr Spielanteile für sich verbuchen, doch die schnellen Konter der Löwen hätten durchaus schon früher in dieser Partie für die Entscheidung sorgen können. Doch die Ihnen bietenden Möglichkeiten wurden leider fahrlässig liegen gelassen, sodass die Begegnung bis zum Ende weiter spannend blieb. Allerdings, bis auf den Anschlusstreffer zum 1:2 in den Schlussminuten (per Elfmeter), hielt die Abwehr, um den souveränen Michael Schnurpfeil, den 3. Sieg in Folge für die Blau-Weißen fest!

Fazit: Merzen gewinnt diese hart umkämpfte Begegnung zwar etwas glücklich, aber über die gesamte Spielzeit gesehen, durchaus verdient mit 2:1. Allerdings muss sich die Mannschaft den Vorwurf gefallen lassen, dass Sie nicht früher schon den Sack in diesem Spiel zugemacht hat. Doch die Einsatzbereitschaft und der Wille der Mannschaft macht Hoffnung für die kommenden Aufgaben. Weiter so, Jungs...