Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

4. Herren gewinnt gegen Neuenkirchen IV

4:0-Sieg zu hoch ausgefallen


12.03.2009 11:07 Uhr | 4. Herren | 2182 x gelesen


Die 4.Herren gewannen am Mittwochabend Ihr 1. Spiel im Jahr 2009 mit 4:0 gegen Eintracht Neuenkirchen IV. Dabei tat man sich schwerer als das Ergebnis es aussagt!
Ohne TW Jürgen Bojer, Spielertrainer Waldi Friesen und Andre Janzen(Erkältung) trat man in Neuenkirchen an. Dafür konnte man im Tor auf Dennis Gechter zurückgreifen.
Merzen versuchte über die Flügel zum Erfolg kommen leider verblasste der Druck nach der ersten Viertelstunde. Neuenkirchen zeigte wie man es besser macht! Angetrieben vom Ex-Lotteraner Andreas "Emmek" Kemme wurden immer wieder die Flügel angespielt und es kam eine Flanke nach der anderen vor das Tor. Zum Glück war die Innenverteidigung wach, gerade bei den hart in den Strafraum getretenen Schüssen von Kemme. Schon kurz vor der Halbzeit offenbarten die ersten Merzener Konditionsschwächen, und man rettete sich in die Halbzeit!
Nach dem Pausentee spielten beide Mannschaften wie ausgewechselt. Die zuvor starke rechte Seite der Neuenkirchener machte Fehler im Spielaufbau, und in den ersten 5 Minuten kam Merzen 3x gefährlich vor das Tor. In der 55. Minute war es soweit, als Kapitän Artur Janzen die Abwehr ausspielte und Ernie Sauerwein souverän einschob. Merzen hatte das Spiel im Griff, Neuenkirchen kam nur noch maximal 25 Meter vor das Tor. Die Weitschüsse verfehlten Ihre Wirkung. Einen Konter verwertete Janzen zum 2:0. Das 3:0 leitet Trainer Frohne per Einwurf ein, indem er den Einwurf 4 Meter hinter der Linie bereits auf Janzen warf und der Gegenspieler noch ganz woanders mit seinen Blick war. Artur marschierte direkt auf das Tor und traf. Neuenkirchen hatte noch ein Chance, die Dennis Gechter mit einem sensationelle Reflex vereitelte. Das 4:0 markierte wiederum Sauerwein nach einem Konter!
Ein wichtiger Sieg um den Anschluss an das Mittelfeld zu halten. Bestnoten gab es an alle! Stellvertretend für alle steht die Leistung von Iwan Peters, der 90 Minuten im Mittelfeld Gras frisst und mit dieser kämpferischen Leistung Vorbild für die Löwen war!

Gechter - Hetke - Meier, Oldenburg(46. Singer) - Gross(60. Schröder), Frohne(85. Gessel), Peters, Rossel(46. Eberhard), Gessel(75. Weiss) - Janzen, Weiss(20. Sauerwein)