Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Löwen ziehen ins Halbfinale ein!

13.10.2008 08:10 Uhr | Alte Herren | 1432 x gelesen

Die Alten herren haben am Freitag abend den Einzug ins Halbfinale des Krombacher Kreispokals geschafft. Mit 5:2 wurde der SV Quitt Ankum in Ankum besiegt.
Nach verhaltenem Beginn übernahm Merzen mehr und mehr die Initiative und erspielte sich einige Möglichkeiten, die zunächst ungenutzt blieben. Mitte der ersten Hälfte gelang der Führungstreffer durch einen Kopfball von Matthias Stermann nach Ecke Christian Schwertmann. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel verlängerte Kremer einen Torwartabschlag per Kopf auf Schikorra, der allein aufs Ankumer Tor zulief, Keeper Brans umspielte und die verdiente 2:0 Führung erzielte. Doch anstatt mit dieser Führung in die Halbzeit zugehen, übergab man Ankum mehr oder minder das Mittelfeld und erntete quasi mit dem Halbzeitpfiff einen Foulelfmeter, den Ankum zum 1:2 Anschlusstreffer nutzte.
Nach der Halbzeit zunächst das gleiche Bild. Ankum agierte mit weiten Treibschlägen und die Löwenabwehr unterschätzte dies. So war es Lagemann, der auf einmal nach solch einer Aktion den Ausgleich erzielte. Hierbei gaben allerdings alle Beteiligten an, das der Ankumer Stürmer den Ball klar mit der Hand am herausstürmenden Keeper Raimund Plog vorbeigelegt hatte. Dem Schiedsrichter kann hierbei kein Vorwurf gemacht werden, da er es wie die meisten anderen auf dem Platz nicht sehen konnte.
Merzen beruhigte nun erst einmal das Spiel und kam auch zu einer guten Chance als Marko Frohne zunächst Klarmann linbks freispielte und in die Mitte zog, Klarmann flankte mustergültig auf Marko Frohne zurück, doch dieser scheiterte aus kurzer Distanz per Kopf am Ankumer Keeper.
Nun drückte Merzen auf die erneute Führung. Wiederum war es Marko Frohne, der in den gegnerischen 16er zog und zu Fall kam. Etwas überraschen zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Ein indirekter Freistoss wäre hier wohl korrekt gewesen. Doch verbuchen wir es nach dem Ausgleich für Ankum unter ausgleichende Gerechtigkeit. Jens Klarmann verwandelte sicher zur 3:2 Führung. Nun hatte Merzen das Spiel wieder im Griff. Einen verunglückten Steilpass lif Andreas Schikorra dem Ankumer Libero Ingo Hackmann mit den Worten "Ingo lauf schneller " ab, umspielte Ihn zog von der rechten Eckfahne richtung Tor und erzielte aus 5 Metern das vorentscheidende 4:2 für die Löwen. Kurz vor dem Ende war es wiederum Schikko, der einen Freistoo aus 18 Metern zentral vor dem Tor, für einen Rechtsfuß liegend, mit links flach ins Torwarteck nagelte zum 5:2 Endstand.

Fazit: Völlig verdienter Sieg für die Löwen, die es in der ersten Hälfte verpassten, den Sack zuzumachen.
Aber Fünf geschossene Tore bedeuten auch "Silbersherry" (kleiner Insider).

Aufstellung: Plog-Herdemann-Krieger,Wessendorf(35. Deters)-Stermann-Schwertmann,Kremer,Kornhage(65.Grüter),Struckmann(35.Frohne)-Schikorra,Klarmann(65.H.Thölenjohann)