Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Erfolgreiches Wochenende für II. Herren!!!

4:1-Pokalerfolg in Hunteburg / Glücklicher 3:2-Heimsieg gegen Bohmte...


07.10.2008 07:19 Uhr | 2. Herren | 1702 x gelesen


Am Wochenende war die Löwen-Reserve doppelt im Einsatz und konnte beide Begegnungen für sich entscheiden! Zunnächst mußte das Team von Carlo Schulenberg im Krombacher-Kreispokal beim SV Hunteburg antreten und gewann die Partie, nach anfänglichen Schwierigkeiten, souverän mit 4:1. Somit zieht der Blau-Weiß in die nächste Pokalrunde ein und hofft dabei endlich mal wieder auf ein Heimlos. In der Kreisliga Nord konnten die Löwen dann am Sonntag einen etwas glücklichen, aber stark erkämpften 3:2-Heimsieg, gegen die I. Herrenmannschaft des TV 01 Bohmte bejubeln. Somit finden sich die Löwen momentan im gesicherten Mittelfeld der Liga (6. Platz mit 15 Punkten aus 9 Spielen) wieder.

Am "Tag der deutschen Einheit" reiste die Löwen-Reserve zum Pokalspiel beim SV Hunteburg. Die erste Hälfte endete torlos, wobei die Blau-Weißen leichte Feldvorteile besaßen, jedoch nicht konsequent und einsatzfreudig genug auf dem großen Hauptplatz zu Werke gingen. Nach dem Pausentee brachte Markus Klose die Löwen jedoch per Volleyabnahme umgehend mit 1:0 in Front. Als Christoph Geers den BWM, nach einem schönen Lupfer, mit 2:0 in Führung brachte, sah die Schulenberg-Elf wie der sichere Sieger aus. Doch danach fühlten sich wohl auch einige Spieler schon zu sicher und prompt mussten die Löwen einen Gegentreffer zum 1:2-Anschluss, sowie einen Freistoss-Lattentreffer hinnehmen. Danach reagierten die Blau-Weißen jedoch wieder mit eigenen Angriffen und konnten den 3:1-Treffer, nach feinem Solo von Michael Rechtien bejubeln. Als Marcel Holstein sich dann auf der linken Seite stark durchsetzen konnte und Christian Wichmann mustergültig in Szene setzte, war die Begegnung beim Stande von 4:1 entschieden. Zwar hätten die Stürmer C. Wichmann und C. Holstein weitere Treffer für die Löwen erzielen können bzw. müssen, dennoch freute sich das Team auf den Einzug in die nächste Pokalrunde.

Am Sonntag musste die Löwen-Reserve dann auf tiefem Geläuf zu Hause gegen Bohmte antreten. In der ersten Hälfte zeichnete sich bereits zu Beginn ein wahres Kampfspiel bei den nassen Platzbedingungen ab. Merzen hatte zwar zunächst ein leichtes Chancenplus, dennoch war Bohmte durch Ihre schnellen Angreifer stets gefährlich. Mitte der ersten Hälfte brachte Christian Holstein den Blau-Weiß per sicherem Rechtsschuss ins rechte Eck mit 1:0 in Front. Mit der Führung im Rücken ging es dann auch in die Kabine. Die Gäste kamen mit viel Wut im Bauch aus der Halbzeitpause und versuchten umgehend das Spiel in die Hand zu nehmen. Als Christian Wichmann allerdings per Kopf, nach einem präzisen Eckball von Christoph Geers, auf 2:0 erhöhen konnte, schien die Partie gelaufen. Doch innerhalb von 120 Sekunden glich Bohmte die Partie wieder aus und plötzlich stand es 2:2. Die Blau-Weißen waren sich einfach zu sicher und brachten den Gegner durch Ihre Passivität wieder zurück ins Spiel. Zwar fand die Schulenberg-Elf danach wieder zurück ins Spiel, dennoch drängte Bohmte nun auf den Sieg. Doch kurz vor Schluss konnte der eingewechselte Marcel Holstein doch noch den viel umjubelten 3:2-Siegtreffer einnetzen. Vorausgegangen war eine lange Flanke von der linken Seite, die an den Pfosten flog und dem Youngster M. Holstein direkt vor die Füße fiel. In Abstaubermanier besorgte er den Löwen dann den glücklichen, aber äußerst schönen Heimsieg.

Fazit: Die Löwen-Reserve ist mit den beiden Siegen absolut im Soll, dennoch müssen Sie über die komplette Spielzeit auch mal Ihr Potenzial abrufen, ansonsten bringt man jedes Team unnötig zurück ins Spiel. Doch mit der Moral und der mannschaftlichen Geschlossenheit, die das Team Woche für Woche an den Tag legen muss, können sicherlich noch ein paar Siege in dieser Saison eingefahren werden...