Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

II. Herren beim 5:1 in Achmer in Torlaune!

Christian Holstein trifft dreifach beim Auswärtserfolg...


23.09.2008 07:27 Uhr | 2. Herren | 1606 x gelesen


Am Sonntagnachmittag gewann die Löwen-Reserve nach einer konzentrierten und mannschaftlich geschlossenen Leistung beim SC Achmer verdient mit 5:1. Bislang reisten die II. Herren zu Ihren Auswärtspartien, um sich herbe Klatschen abzuholen (3 Auswärtspiele = 3 Auswärtsniederlagen). Doch in Achmer sollte endlich der Knoten platzen!

Die Schulenberg-Elf erwischte einen Start nach Maß. Denn bereits nach 5 Minuten gingen die Löwen, nach einer Standardsituation mit 1:0 in Führung. Vorausgegangen war eine Verwirrung in der Achmeraner Hintermannschaft, die Christian Wichmann per Kopf ausnutzen konnte. Danach versuchte der Gastgeber das Spiel zwar in die Hand zu nehmen, doch das Kombinationsspiel wurde früh von der Löwen-Defensive unterbunden und in Richtung des gegnerischen Gehäuses blieb man stets gefährlich. So kamen die Blau-Weißen Mitte der ersten Halbzeit zu einer weiteren Standardsituation, die Christian Holstein mustergültig zur beruhigenden 2:0-Führung einköpfte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause...

Nach dem Pausentee kamen die Gastgeber mit neuem Schwung aus der Kabine und versuchten alles, um die Partie noch zu drehen! Doch die Löwen-Abwehr, um Libero Bernhard Thünker hielt dem Druck stand. Genau in dieser Drangperiode fiel dann das wichtige 3:0 für die Löwen. Wichmann konnte ein Dribbling in der SC-Defensive abfangen und bediente seinen Sturmkollegen Christian Holstein, der sicher den Ball an dem heraneilenden Keeper vorbeischob. In der 62. Minute traf dann Holstein per Foulelfmeter zum vorentscheidenen 4:0. Der dreifache Torschütze wurde auf dem Weg zum Tor vom gegnerischen Torwart sehr unsanft zu Fall gebracht und verwandelte dann selber den fälligen Strafstoß. In der 72. Spielminute konnte sich dann der gerade zuvor eingewechselte Ralf Hallermann in die Torschützenliste eintragen. Hierbei nutzte er ebenfalls eine Unachtsamkeit in der Defensive der Gastgeber und versenkte den Ball ganz überlegt im Achmeraner Gehäuse. Erster Ballkontakt, erster Schuss, Tooorrr... Auch der Ehrentreffer zum 1:5 kurz vor Schluss, konnte dann die Freude über den klaren Auswärtserfolg auch nicht mehr trüben. Weiter so Jungs...

Fazit: Die Löwen-Reserve gewinnt diese Begegnung verdient mit 5:1, da alle Spieler und Mannschaftsteile eine sehr disziplinierte und kämpferisch überzeugende Partie ablieferten. Wenn jeder Einzelne seine Aufgaben zunächst erfüllt und seine Fähigkeiten einbringt, dann wird die II. Herren noch einige Siege feiern können. Sollte dieses jedoch nicht der Fall sein, dann können auch schnell wieder herbe Niederlagen auf dem Programm stehen. Also Jungs, immer weiter arbeiten...