Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Merzener B-Jugend gewinnt mit 4:3 gegen JSG Glane/Bad Iburg.

31.08.2008 10:35 Uhr | B - Jugend | 2223 x gelesen

Am Freitagabend gewann die B-Jugend vom BW Merzen in einem spannendem Spiel gegen JSG Glane/Bad Iburg mit 4:3.

Die erste Halbzeit bestimmten erst die Gäste und somit viel Mitte der ersten Halbzeit dann das 1:0 für Glane. Nach einer flanke von der linken Seite konnte der Stürmer der Gäste unbedrängt einköpfen, da man zu nachlässig in die Zweikämpfe ging.
Nach diesem Rückstand war man erst einmal geschockt und wusste sich erst einmal nicht zu helfen und so ging es dann auch in die Pause.
Nach der Halbzeit standen auf einmal ganz andere Junglöwen auf dem Platz. Man fing an richtigen Fußball zu spielen und gewann viele Zweikämpfe. In der 50min gelang dann der Ausgleich. Nach einem Pass von Marc Töpker , erzielte Tim Thölenjohann diesen. Nach diesem Tor wollten die Merzener Junglöwen den Sieg unbedingt noch holen. Man machte immer noch druck und dieser wurde in der 55min belohnt.
Marc Töpker setzte sich an der rechten Seite schön durch und flankte in die Mitte, wo Tim Thölenjohann unbedrängt stand und den Ball verwandelte. Dieses Ergebnis war aber noch nicht genug.
Die Gäste aus Glane gaben keine Gegenwehr mehr und die Merzener spielten einfach so weiter. In der 65min war es Marc Töpker, der alleine auf den Torwart zu ging und überlupfte ihn und somit hieß es dann 3:1 für die B-Jugend vom BWM. 2min später war wieder die gleiche Situation und Marc Töpker erzielte auch sein zweites Tor in diesem Spiel (4:1). 5 min vor Schluss kamen dann noch einmal die Gäste und verkürzten auf 4:2 und 1 min vor Schluss schossen sie auch noch das 3:4. Dies war dann auch der Endstand.
Fazit: Wenn man es schafft die nächsten Spiele so zu spielen wie die 2te Halbzeit ist noch einiges drin. Und daran wird hart gearbeitet.
Nächste Woche Samstag geht es für die B-Jugend zum Hagener SV. Dort will man den nächsten Sieg einfahren um somit den Kontakt zum oberen Mittelfeld der Tabelle nicht zu verlieren.

Aufstellung: Brüwer, Hallermann, Mersch, Hilgen, Richter(40,Burbank), Ehmann, Thölenjohann, Lohbeck, v.d.Benken, Thale, Plog(40,Töpker),