Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

2:1 Derbysieg gegen Spitzenreiter Neuenkirchen

Artur mit seinem 54. Saisontor!


11.05.2008 14:27 Uhr | 4. Herren | 1845 x gelesen

Merzen IV besiegt am Samstag Spitzreiter Neuenkirchen V in einem packenden Derby. Damit wetzte man die Scharte vom letzten Wochenende gegen Achmer III(1:6) wieder aus!
Beide Mannschaften begannen sehr konzentriert. Vielleicht entscheidend war eine Zerrung von Neuenkirchens Torsten Overberg zu Beginn des Spiels. Somit war einer der entscheidenden Spieler ausser Gefecht gesetzt, und das defensive Mittelfeld um Dimitri Gross, Felix Rossel, Rainer Kornhage und Waldemar Gessel hatte den Gegner im Griff! Neuenkirchen kam stark über die Aussenpositionen, auch Standarts waren bei den langen Kerls gefährlich. Entscheidend waren die Balleroberungen im Mittelfeld von Kornhage, Knaub und Rossel, die postwendend in Konter auf die Spitzen Janzen und Eberhard umgesetzt wurden! Nachdem die beiden Spitzen anfangs noch scheiterten, war es mal wieder Torjäger Artur Janzen der mit seinem 54(!) Saisontor die Führung erzielte. Damit ging es in die Halbzeit.
Da Bernhard Glins an die 3. Mannschaft ausgeliehen war, stand anfangs Dima Tverdochlebov im Tor, der aber auch noch zum Zuge kommen sollte. Nikolas Beckmann kam zur Halbzeit in den Kasten. Neuenkirchen drückte nun auf den Ausgleich indem auch der "Richtfestgeschädigte" Uwe Seelmeyer eingewechselt wurde. Folgerichtig kam es zum Ausleich durch Wübbold, der aus 22 Metern einen "ablassen" konnte! Für einen Moment war die Mannschaft wieder zerstreut und es machte sich Unruhe breit. Doch mitten in der besten Phase der Neuenkirchener wurde ein Eckball von Rossel schnell ausgeführt, und ausgerechnet der Keeper der 1. Halbzeit Dima Tverdochlebov erzielte die erneute Führung. Neuenkirchen drückte nochmal, kam aber nicht mehr entscheidend vor das Tor. Merzen verpasste es die Führung noch auszubauen, aber Andre Overberg im Tor war kein weiteres Mal zu bezwingen!
Fazit: Im Duell Merzen IV/ Neuenkirchen V steht es nun 3:3. Trotzdem wünschen wir dem Nachbarn den Aufstieg, und werden uns bemühen dem TSV Venne ein Bein zu stellen!

Tverdochlebov(46. Beckmann) - Hetke - Frohne, Meier - Gross, Kornhage, Rossel, Knaub, Gessel(46. Tverdochlebov - Janzen, Eberhard(40. Friesen)