Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Derbysieg in Neuenkirchen!

31.03.2008 15:46 Uhr | 2. Herren | 1560 x gelesen

Bei bestem Fußballwetter konnte die Löwenreserve gestern mit einem 2:1 Sieg in Neuenkirchen den Tabellennachbarn aus Voltlage überholen (der gleichzeitig mit 1:0 gegen Kettenkamp zu Hause verlor durch ein Eigentor von Markus Wernke).
Zunächst kamen die Löwen allerdings gar nicht ins Spiel, obwohl Trainer Carlo Schulenberg vorm Spiel noch daruafhingewiesen hatte von Anfang an wach zu sein. So ging Neuenkirchen Mitte der ersten Halbzeit durch den Ex-Löwen Marko Bergmann verdient in Führung. Er bugsierte den Ball mit der Fußspitze aus zwölf Meter genau in den linken Giebel, wobei der gut aufgelegte Löwenkeeper Dennis Gechter ohne Chance war. Nach einer guten halben Stunde versuchte Merzen dann langsam auch am Spiel teilzunehmen. Die beste Chance vergab dabei Christian Holstein der allein vorm Tor neben das Gehäuse zielte. Ansonsten gingen Distanzschüsse von Kremer und Schmidt ebenfall daneben.

Nach der Pause versuchte Merzen dann energischer auf den Ausgleich zu drücken, hatte zunächst aber auch noch Glück, als Schmidt nach Glanzparade Gechter den Ball noch von der Linie holte und danach Alex Singer für den ausgespielten Gechter auf der Linie klärte.
In der 57. Minute kam Merzen dann zum nicht unverdienten Ausgleich durch einen Kopfball von Christian Holstein, der eine Freistoßflanke von Michael Kremer versenkte.
Merzen versuchte es nun weiter und setzte die Neuenkirchener Abwehr mit langen Bällen unter Druck. Nach einem zu kurzen Rückpass zum Neuenkirchener Keeper ging der stark aufspielende Paul Reinik in der 75. min dazwischen und lupfte den Ball zum 2:1 Siegtreffer ins Tor.
Die letzte Viertelsrunde ließ die gutformierte Löwenabwehr nichts mehr anbrennen.

Fazit: Ein nicht unverdienter Sieg aufgrund einer großen Leistungssteigerung nach einer katastrophalen ersten halben Stunde. Allerdings sollte sich die Mannschaft in Zukunft darauf konzentrieren, von Beginn an im Spiel zu sein, denn es gelingt nicht immer einen Rückstadn aufzuholen.

Aufstellung: Gechter-Stermann-Hemann (ab 60. Daniel Holstein),Thünker-Singer,Klose,Schmidt,Kremer, Chr. Geers-Christian Holstein,Reinik ( ab 85. Alexander Maunert)