Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

"Vierte" gewinnt in Bohmte, "Dritte" mit Glück zum Punkt

5 Siege und 1 Unentschieden für Blau-Weiss


10.03.2008 11:29 Uhr | 4. Herren | 2198 x gelesen

Mit 5 Siegen(A- und B-Jugend, Erste, Zweite, Vierte) und einem Unentschieden der Dritten konnte man ein erfogreiches Wochenende der Löwen feiern!

Merzen "3" spielte bereits am Samstag, hatte aber einige Ausfälle, sodas in der ersten Elf auch 2 Spieler der "Vierten" aufliefen. Zwar gab man spielerisch den Ton an, aber Engter konterte stark. In der 1. Halbzeit konnte Keeper Jense Dieckhoff die Flanke nicht entscheidend genug entschärfen, der Engteraner Stetefeld verwandelte eiskalt. Merzen drückte weiter, "Frank, the Tank" Brüwer konnte seine Chancen nicht nutzen. In der 35. Minute leitete Alex Hetke einen Konter ein, indem einen langen Pass auf Artur Janzen spielte. Dieser ging alleine auf das Tor, sein Gegner liess Artur straucheln. Er hätte noch weiter auf das Tor gehen können, aber der Schiri pfiff den Angriff ab - Rote Karte für Engter! Diese Entscheidung sollte sich als kontraproduktiv herausstellen(siehe Lechtingen!). Engter macht nun hinten dicht und operierte geschickt mit langen Bällen.
In der 2. Halbzeit kam Andi Schikorra zur Verstärkung des Sturms. Merzen drängte auf den Ausgleich, Janzen(nach starker Flanke von Patty Küthe),"Schiko" sowie Kemme(alleine vor dem Tor)scheiterten knapp. Merzen gerade im Spielaufbau sehr hektisch - vielleicht auch wegen der fehlenden Spieler die es zu ersetzen galt. Engter hätte bei den Konterchancen den Sack zumachen können, aber irgendwie war immer ein Merzener Bein dazwischen. In der 5. Minute der Nachspielzeit trug "Valli" Asneimer den Ball nach vorne, schob den Ball zur linken Seite. Andi Schikorra ging über links durch und flankte den Ball vor das Tor wo in unnachamlicher Manier der aufgerückte Libero "Ulle" Hüllemeyer stand! Ausgleich und Abpfiff!


Dieckhoff - Hüllemeyer - Asneimer, Günther - Mersch(46. Schikorra), Hetke(75. Frohne), Küthe(70. Holstein), Brüwer, Kohne(65. Kemme) - Janzen, Maunert

Merzen "4" stand breits um 11 Uhr(!) auf dem Platz in Bohmte. Man spielte zuerst mit Windunterstützung, was sich nicht als schlecht herausstellte!
Bohmte aber hatte den besseren Start, hätte in 2. und 5. Minute mit zwei Schüssen aus 16 Metern in Führung gehen können. Dann aber wieder das strke Konterspiel der Merzener. Schröder erkämpfte sich den Ball, Tverdochlebov gab diesen schnell in die Spitze, Janzen vollendete in gewohnter Manier(12.). 4 Minuten später trug Nikolas Beckmann den Ball kraftvoll nach vorne, spielte im richtigen Augenblick zu Artur: 2:0! Merzen bestimmte das Spiel, Bohmte kam zu keiner richtigen Torchance mehr. Janzen(per Fallrückzieher) und Tverdochlebov verpassten die vorzeitige Entscheidung).
In der 2. Halbzeit das gleiche Bild: Bohmte drängte vor das Tor, aber der Defensivverbund hatte das Mittelfeld im Griff, 30 Meter vor dem Tor war Schluss! Merzen konnte die sich bietenden Konterchancen leider nicht nutzen! In der 65. Minute wurde Dimitri Gross über die rechte Seite geschickt, dieser ging durch und passte den Ball auf dem mitlaufenden Artur Janzen(wer sonst!). Die Entscheidung! Der Rest war larifari. Das Gegentor in der 89. Minute war körperloses Spiel! Egal!
Fazit: Merzen taktisch diszipliniert wie selten, auch das Fehlen der Stammkräfte wie Zirke, Knaub, TW Glins(Torsten Wessendorf vertrat Ihn wieder super - will aber auch mal wieder spielen!)Bergmann machte sich nicht bemerkbar!
Die Abwehr souverän: Hetke als starker, umsichtiger Libero, die Manndecker Schröder, Meier, Singer - die sich abwechseln nach dem Motte 2 spielen, einer macht Pause - standen super, Frohne, Rossel, Gessel und der überragende Andreas Oldenburg über der linken Seite bildeten im Mittelfeld eine 4er-Kette die in dieser Klasse seinesgleichen sucht. Nikolas Beckmann überzeugte auch als er ungewohnt - mangels Alternativen - hinten aushelfen musste. Waldi Friesen, Dimitri Tverdochlebov sowie Dimitri Gross unterstützten Goalgetter Artur Janzen hervorragend. Und mit "Opa" Torsten Wessendorf im Tor ist man weiterhin erfolgreich!

Wessendorf - Hetke - Schröder(46. Singer), Meier - Oldenburg, Frohne, Rossel, Gessel(25. Gross) - Tverdochlebov(30. Friesen) - Janzen, Beckmann