Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Endlich wieder ein Sieg

Gegen Achmer III die clevere Mannschaft


29.10.2007 06:32 Uhr | 4. Herren | 1714 x gelesen


Nach 3 Spielen ohne Sieg konnte man endlich wieder 3 Punkte auf der Habenseite verbuchen. Im Spiel 9 gegen 9 war man etwas abgezockter als der Gegner.
Die neu angemeldete Achmeraner Mannschaft ist eine junge Truppe die vom ehemaligen Mittelfeldmotor der 1. Herrenmannschaft Rainer Schomburg geführt wird. Diesen versuchte Frohne im Mittelfeld auszuschalten(was auch gut gelang). Merzen verpasste in den ersten 7 Minuten die Führung herzustellen und wurde etwas hektisch. Prombt wurde ein Ball verloren und der gegnerische Stürmer konnte nur per Foul gestoppt werden. Elfmeter! Glücklicherweise wurde dieser schön am Pfosten verschossen, da Keeper "Alf" Kormann bereits in der anderen Ecke lag!
Fast im Gegenzug wurde ein Konter eingeleitet und nachdem Janzen verpasste schaltete Knaub am schnellsten. 1:0!
Spielertrainer Frohne stellte jetzt von 1-4-3 auf 2-3-3 um, da Janzen alleine überfordert war und setzte einen 2.Stürmer ein. Prombt fiel das 2:0 durch Janzen. Doch wieder setzte man nicht energisch im Mittelfeld nach, und Kröger konnte den Anschlusstreffer markieren. Achmer roch Lunte, und versuchte das Spiel wieder rumzureissen. Doch da war Dimitri Tverdochlebov per Konter zu Stelle und schoss endlich sein erstes Saisontor! Fünf Minuten später gab es ein Wirrwarr im Strafraum der Achmeraner, diese konnten den Ball nur vor die Füsse von Frohne bugsieren. Dieser traf aus ca. 24 Metern mit dem linken Außenrist über den zurückeilenden Keeper ins Tor! Die Entscheidung. Danach wechselte man die Mannschaft durch. In der 2.Halbzeit liess man dann die Zügels schleifen, jeder spielte alles. Auch "Waldi" Friesen kam zu seinem 1.Saisontor(4:1), Schomburg erzielte noch das 5:2, aber Janzen per Heber über den Keeper stellte den alten 4-Tore Abstand wieder her.
Alles in allem ein verdienter Sieg der "Vierten", die jetzt in den verbleibenden Spielen noch dringend punkten muss! Ein Dank an Aushilfskeeper Alf Kormann, der super zwischen den Pfosten stand.

Kormann - Hetke - Schröder, Meier - Frohne, Oldenburg, Knaub, Gessel - Ar. Janzen

Eingewechselt: An. Janzen, Tverdochlebov, Beckmann, Utwich, Friesen,