Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Solider Auftakt gegen TSV Wallenhorst III

4:2-Sieg etwas zu hoch ausgefallen


27.08.2007 09:57 Uhr | 4. Herren | 2001 x gelesen


Das Auftaktspiel war erfolgreich, aber der Motor stotterte noch. Mit 4:2 gewann man gegen eine erstarkte Wallenhorster Mannschaft, gegen die wohl noch einige Mannschaften stolpern werden.
Merzen begann sehr diszipliniert und kontrollierte das Spiel, ging verdient nach 8 Minuten in Führung durch Waldemar Gessel. Aber Wallenhorst spielte so wie eigentlich die Merzener - auf Konter! Die blitzschnellen, ballgewandten Stürmer waren schwer zu stoppen und sorgten für Gefahr. Der Ausgleich aber fiel durch eine Ecke(16.).
Nach dem Ausgleich rappelte man sich wieder auf, und nach Einzelleistung von Arthur Janzen hiess es 2:1(22.). Doch anstatt nun diszipliniert zu spielen erhielt man wieder ein Gegentor. Torsten Westendorf schoss an der Eckfahne den Gegenspieler an, der Schiri aber entschied auf Eckball(nachdem Frohne vorher zugegeben hatte, das ein Ausball doch ein Eckball ist, hätte man sich hier auch ein Fairplay gewünscht). Dieser kam halbhoch in den Strafraum, konnte aber nicht entscheidend vor dem Wallenhorster Stürmer abgewehrt werden(28.). Jetzt kam ein Bruch im Spiel der Merzener. Wallenhorst hatte zwei 100%ige Chancen, vergab aber kläglich.
Nach der Halbzeit bestimmte Merzen das Spiel, schloss aber zu früh ab und konnte die Chancen nicht nutzen. Erst nachdem der sehr gute Gegenspieler von Arthur Janzen die gelbe Karte sah und sich zurückhalten musste wurde es wieder gefährlicher. Aber Tverdochlebov und Andre Janzen vergaben knapp. Auch Wallenhorst hatte noch eine dicke Chance, aber Keeper Dimitri Gross reagierte glänzend.
In der 78. Minute spielten die aufgerückten Wallenhorster etwas zu riskant auf Höhe der Mittellinie, und Waldemar Gessel spritzte entscheidend dazwischen. Der Ball sprang in den Lauf von Arthur Janzen, und der lieff alleine auf das Tor zu. 3:2! 3 Minuten später netzte Arthur mit seinem 3. Treffer wieder ein. Andre Janzen hätte das Ergebnis noch höher schrauben können.
Alles in allem ein schwer erkämpfter Erfolg der mehr als glücklich war. Gegen Neuenkirchen wird man sich steigern müssen. Mit den Rückkehrern Felix Rossel(Urlaub), Oleg Knaub und Dimitri Zirke müsste etwas zu holen sein!

Gross - Kornhage - Meier(85. Schröder), Bergmann - Frohne, Westendorf, Gessel, Hetke - Tverdochlebov(82. Weiss), Arthur Janzen(84. Friesen), Beckmann(62.Andre Janzen)

Ausserdem auf der Bank: Igor Eberhard, Jakob Singer,