Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Löwen ziehen in 2. Pokarunde ein!

07.08.2007 15:09 Uhr | 1. Herren | 1342 x gelesen

Nach dem Motto „Mund abwischen und weiter geht’s“ ist unserer 1. Herren am vergangenen Samstag der Einzug in die 2. Pokalrunde des Bezirkspokals geglückt.

Unsere Mannschaft bezwang Eintracht Osnabrück im Elfmeterschießen mit 6:4. Nach regulärer Spielzeit endete das Spiel 1:1 (1:1).

Dabei tat sich die Truppe etwas schwer gegen die defensiv eingestellten Osnabrücker ein effektives Spiel nach vorne aufzubauen. Man konnte das Spiel zwar kontrollieren, aber es sprangen keine zwingenden Aktionen dabei raus. So brachte ein Foulelfmeter die Löwen mit 1:0 in Front. Andreas Reinik wurde im Strafraum der Osnabrücker gefoult; den fälligen Elfmeter verwandelte André Olbrich zur Führung. Im Anschluss ließ die Mannschaft gute Einschussmöglichkeiten aus, um ein beruhigendes Polster mit in die Halbzeitpause zu nehmen. Diese mangelnde Chancenverwertung wurde prompt bestraft. Andreas Schüttpelz erzielte aus 20 Meter den Ausgleich zum 1:1. Danach ließen die Löwen weiterhin gute Chancen bis zur Halbzeit aus.

Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Mehr Anteil am Spielgeschehen, aber keine zwingenden Aktionen. Dann Schock für die Löwen! In der 60 Min. musste Christian Hackmann mit Verdacht auf Bänderriss vom Platz. Kurze Zeit später ereilte das gleiche Schicksal den Torwart von Eintracht Osnabrück, so dass sich ein Feldspieler ins Tor der Osnabrücker stellen musste. Aber auch hieraus konnten die Löwen keinen Profit schlagen, so dass das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste.

Dabei behielten die Schützen des Blau-Weiss die Nerven. Alle angetretenen Spieler verwandelten Ihren Elfer. Zum Matchwinner avancierte Dominik Borgmann, der einen Elfmeter der Osnabrücker parieren konnte und somit den Löwen den Einzug in die 2. Runde sicherte.

Zurückblickend kann man sagen, dass sich die Truppe für die anstehenden Aufgaben noch steigern muss, um Ihre selbst gesteckten Ambitionen gerecht zu werden.

Ein Wehrmutstropfen bleiben die Verletzungen von Christian Hackmann und Thomas Geers (Verletzung am Knie), die uns in den kommenden Wochen voraussichtlich nicht zur Verfügung stehen werden. Wir wünschen den beiden hiermit gute Besserung und alles Gute!